Detail

Es ist Herbst. Das Laub legt feucht und schwer. Die Luft ist erfüllt mit dem trüben Duft des Vergänglichen. Aus einem Fenster am Waldrand dringt fahles Licht nach draußen. Ein großer schwarzer Vogel sitzt auf dem verwitterten Dachfirst und wartet. Er wartet auf das Ende in der kleinen Hütte. Im Dorf drüben wird derweilen ein Fest gefeiert. Es ist Erntedank. Das Jahr hat es wieder gut mit den Menschen gemeint und ihnen reiche Ernte geschenkt. Niemand ahnt, dass ihre Welt bald nicht mehr so sein wird wie bisher. Warum auch? Das Leben geht seiner Dinge, so wie es dies immer getan hat. Die Jungen kosten die Jugend aus und die Alten streiten. Die Feldarbeit bestimmt ihren Alltag und in der Sonntagsmesse werden die großen und kleinen Sünden bei einem "Vater unser" vergeben. Leben anno 1752 .... Doch eines Tages fegt das Schicksal wie ein Wirbelsturm durch die aufgeräumten Gassen. Die Sehnsüchte und Erwartungen eines Mädchens verändern den Lauf der Dinge. Ohne es zu wollen zerbricht das geordnete Leben und alles gerät aus den Fugen. Sorgsam vergrabene Wahrheiten suchen sich unerbittlich ihren Weg an die Oberfläche und lang verschollen geglaubte Taten werden gefunden. Bald beherrschen Gerüchte die Nacht. An die Türen werden Drudenfüße geritzt. In den Stuben horcht man nach draußen in die Dunkelheit. Man glaubt den Ruf nach Vergeltung zu hören. Anna muss auf der Hut sein ... Vorverkaufsstellen: Geisenhausen: Sparkasse, Marktplatz 5 Vilsbiburg: Foto Hasak, Obere Stadt 19 Landshut: Männerladen, Altstadt 18 Velden: Schreibwaren Kraxenberger, Marktplatz 46 Online: www.foerderkreisjungemusik.de
17.03.2018
20:00 Uhr

Mitwirkende Künstler:

Förderkreis Junge Musik

Veranstalter:

Förderkreis Junge Musik e.V. Geschäftsstelle Fimbacher Straße 15 84144 Geisenhausen Telefon: +49 87 43/96 97 985 http://www.foerderkreisjungemusik.de