Detail

Die Künstlerinnen Uta Lenk / Vilsbiburg, Angelika Hoegerl / Utting am Ammersee und Judith Siedersberger / Bamberg fertigen vom 14. bis 20. Mai an der Vils auf dem dem Platz hinter dem Rathaus „TextilKunstWerke“, die die Bedeutung der Textilunternehmen für das Vilsbiburger Land aufgreifen.
Die Künstlerinnen Uta Lenk / Vilsbiburg, Angelika Hoegerl / Utting am Ammersee und Judith Siedersberger / Bamberg fertigen vom 14. bis 20. Mai an der Vils auf dem dem Platz hinter dem Rathaus „TextilKunstWerke“, die die Bedeutung der Textilunternehmen für das Vilsbiburger Land aufgreifen. Es besteht die Möglichkeit während des Symposiums den Künstlerinnen bei Ihrer Arbeit über die Schulter zu sehen, sie näher kennenzulernen und sich mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen. Die Kunstwerke werden später im öffentlichen Raum angeeigneten Plätzen von Vilsbiburg präsentiert. So entsteht eine spannende Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst und der Geschichte der Stadt Vilsbiburg. KinderTextilKunst Die Kinder können während des Symposiums bei denKünstlerinnen vorbeikommen und ein eigenes Textilkunstwerk gestalten. Im Heimatmuseum kann die geschichtliche Bedeutung für den Raum Vilsbiburg erkundet werden.
14.05.2018
10:00 Uhr

Mitwirkende Künstler:

Künstlersymposium Textil

Veranstalter:

Kulturforum