Startseite

Alle Volksfest Stadt- / Dorffest Fasching modern klassisch Volksmusik Theater Kabarett Comedy Lesung Ausstellung Medizin Wissen Kino Film Live-Übertragung Konzert-Übertragung Ballett Filmgespräch Starbesuch Dokumentation Aktion

Oktober 2018

Samstag, 20.10.2018

20.10.2018   16:00 Uhr     Galerie „lifeXpression  / Veranstalter: Galerie - lifeXpression 

Der Berliner Maler RABE

Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 5. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus. Die Eröffnung der Ausstellung in den erweiterten Räumen der Galerie lifeXpression fand außerordentlich guten Zuspruch unter den illustren Gästen. Neben der gelungenen Inszenierung der neuesten Exponate des Malers Rabe fanden die großzügigen, lichten Räumlichkeiten großen Anklang. Der aus München stammende, klassisch geprägte Maler RABE zeigt seine neuen Bilder, beeinflusst durch einen künstlerischen und privaten Wandel und dem Einfluss der Metropole Berlin. Der neue malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renissance. Die Arbeiten aus dem freien energetischen Flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. Frei von inneren Vorsätzen und Zielen, vom Nullpunkt der maximalen Aufmerksamkeit heraus beginnt er seine Arbeit und folgt den Energien des Bildes, das da kommt. Die Ausstellung ist am Fr. 12. Okt. von 16 - 20 Uhr und am Sa. 13. Okt. und So. 14. Okt. von 10 - 20 Uhr geöffnet. An den weiteren Wochenenden bis zum 28. Okt. ist die Ausstellung Fr., Sa., So., von 16 - 20 Uhr zu bewundern. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Die Besucher erwartet ein Glas Sekt solange der Vorrat reicht. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149

Sonntag, 21.10.2018

21.10.2018   16:00 Uhr     Galerie „lifeXpression  / Veranstalter: Galerie - lifeXpression 

Der Berliner Maler RABE

Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 5. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus. Die Eröffnung der Ausstellung in den erweiterten Räumen der Galerie lifeXpression fand außerordentlich guten Zuspruch unter den illustren Gästen. Neben der gelungenen Inszenierung der neuesten Exponate des Malers Rabe fanden die großzügigen, lichten Räumlichkeiten großen Anklang. Der aus München stammende, klassisch geprägte Maler RABE zeigt seine neuen Bilder, beeinflusst durch einen künstlerischen und privaten Wandel und dem Einfluss der Metropole Berlin. Der neue malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renissance. Die Arbeiten aus dem freien energetischen Flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. Frei von inneren Vorsätzen und Zielen, vom Nullpunkt der maximalen Aufmerksamkeit heraus beginnt er seine Arbeit und folgt den Energien des Bildes, das da kommt. Die Ausstellung ist am Fr. 12. Okt. von 16 - 20 Uhr und am Sa. 13. Okt. und So. 14. Okt. von 10 - 20 Uhr geöffnet. An den weiteren Wochenenden bis zum 28. Okt. ist die Ausstellung Fr., Sa., So., von 16 - 20 Uhr zu bewundern. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Die Besucher erwartet ein Glas Sekt solange der Vorrat reicht. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149

Donnerstag, 25.10.2018

Freitag, 26.10.2018

26.10.2018   16:00 Uhr     Galerie „lifeXpression  / Veranstalter: Galerie - lifeXpression 

Der Berliner Maler RABE

Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 5. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus. Die Eröffnung der Ausstellung in den erweiterten Räumen der Galerie lifeXpression fand außerordentlich guten Zuspruch unter den illustren Gästen. Neben der gelungenen Inszenierung der neuesten Exponate des Malers Rabe fanden die großzügigen, lichten Räumlichkeiten großen Anklang. Der aus München stammende, klassisch geprägte Maler RABE zeigt seine neuen Bilder, beeinflusst durch einen künstlerischen und privaten Wandel und dem Einfluss der Metropole Berlin. Der neue malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renissance. Die Arbeiten aus dem freien energetischen Flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. Frei von inneren Vorsätzen und Zielen, vom Nullpunkt der maximalen Aufmerksamkeit heraus beginnt er seine Arbeit und folgt den Energien des Bildes, das da kommt. Die Ausstellung ist am Fr. 12. Okt. von 16 - 20 Uhr und am Sa. 13. Okt. und So. 14. Okt. von 10 - 20 Uhr geöffnet. An den weiteren Wochenenden bis zum 28. Okt. ist die Ausstellung Fr., Sa., So., von 16 - 20 Uhr zu bewundern. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Die Besucher erwartet ein Glas Sekt solange der Vorrat reicht. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149

Samstag, 27.10.2018

27.10.2018   16:00 Uhr     Galerie „lifeXpression  / Veranstalter: Galerie - lifeXpression 

Der Berliner Maler RABE

Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 5. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus. Die Eröffnung der Ausstellung in den erweiterten Räumen der Galerie lifeXpression fand außerordentlich guten Zuspruch unter den illustren Gästen. Neben der gelungenen Inszenierung der neuesten Exponate des Malers Rabe fanden die großzügigen, lichten Räumlichkeiten großen Anklang. Der aus München stammende, klassisch geprägte Maler RABE zeigt seine neuen Bilder, beeinflusst durch einen künstlerischen und privaten Wandel und dem Einfluss der Metropole Berlin. Der neue malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renissance. Die Arbeiten aus dem freien energetischen Flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. Frei von inneren Vorsätzen und Zielen, vom Nullpunkt der maximalen Aufmerksamkeit heraus beginnt er seine Arbeit und folgt den Energien des Bildes, das da kommt. Die Ausstellung ist am Fr. 12. Okt. von 16 - 20 Uhr und am Sa. 13. Okt. und So. 14. Okt. von 10 - 20 Uhr geöffnet. An den weiteren Wochenenden bis zum 28. Okt. ist die Ausstellung Fr., Sa., So., von 16 - 20 Uhr zu bewundern. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Die Besucher erwartet ein Glas Sekt solange der Vorrat reicht. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149

Sonntag, 28.10.2018

28.10.2018   16:00 Uhr     Galerie „lifeXpression  / Veranstalter: Galerie - lifeXpression 

Der Berliner Maler RABE

Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 5. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus. Die Eröffnung der Ausstellung in den erweiterten Räumen der Galerie lifeXpression fand außerordentlich guten Zuspruch unter den illustren Gästen. Neben der gelungenen Inszenierung der neuesten Exponate des Malers Rabe fanden die großzügigen, lichten Räumlichkeiten großen Anklang. Der aus München stammende, klassisch geprägte Maler RABE zeigt seine neuen Bilder, beeinflusst durch einen künstlerischen und privaten Wandel und dem Einfluss der Metropole Berlin. Der neue malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renissance. Die Arbeiten aus dem freien energetischen Flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. Frei von inneren Vorsätzen und Zielen, vom Nullpunkt der maximalen Aufmerksamkeit heraus beginnt er seine Arbeit und folgt den Energien des Bildes, das da kommt. Die Ausstellung ist am Fr. 12. Okt. von 16 - 20 Uhr und am Sa. 13. Okt. und So. 14. Okt. von 10 - 20 Uhr geöffnet. An den weiteren Wochenenden bis zum 28. Okt. ist die Ausstellung Fr., Sa., So., von 16 - 20 Uhr zu bewundern. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei. Die Besucher erwartet ein Glas Sekt solange der Vorrat reicht. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149

Mittwoch, 31.10.2018

November 2018

Freitag, 09.11.2018

Samstag, 10.11.2018

Freitag, 23.11.2018

Sonntag, 25.11.2018

Dezember 2018

Samstag, 01.12.2018

01.12.2018   16:00 Uhr     Marktplatz Velden  / Veranstalter: Markt Velden 

Adventsmarkt

 
Mitwirkende Künstler:

Advent Velden

Sonntag, 02.12.2018

02.12.2018   10:00 Uhr     Marktplatz Velden  / Veranstalter: Markt Velden 

Adventsmarkt

 
Mitwirkende Künstler:

Advent Velden

Samstag, 15.12.2018

15.12.2018   20:00 Uhr     Kloster Johannesbrunn  / Veranstalter: Förderverein Kloster Johannesbrunn e.V. 

Sylvani Utami und Monika Schwarz - Klavierkonzert

Genießen sie einen Klavierabend mit den beiden Pianistinnen Sylvani Utami und Monika Schwarz. Die beiden Musikerinnen und Pädagoginnen treten im Rahmen des Konzerts sowohl solistisch als auch im Duo auf. Als Solokompostionen sind Maurice Ravels „Sonatine pour piano“ und die virtuose „Grande Polonaise brillante“ op. 22 von Frederic Chopin zu hören. Im Mittelpunkt des Konzerts steht jedoch vierhändige Klaviermusik des 19./20. Jahrhunderts. Diese lässt sich grundsätzlich in drei Hauptgenres unterteilen: sonatenhafte Großwerke, Transkriptionen von Orchesterwerken und unterhaltsame Tänze. Zu ersten Kategorie zählt zweifelsohne Franz Schuberts “Fantasie in f- Moll“ D.940. Zwischen Januar und April 1828 komponiert, ist die Komposition ein Schlüsselwerk aus Schuberts letztem Lebensjahr. Das immer wiederkehrende Mottothema mit seinen Punktierungen über einem schreitenden Klanggrund wirkt wie eines der zahlreichen Schubertschen Bilder für den Wanderer, der durch die Einsamkeit zieht. Maurice Ravels märchenhafter Zyklus „Ma mère l´Oye“ ist ein bekanntes und beliebtes Orchesterwerk, das der Komponist 1910 allerdings zunächst für Klavierduo komponierte und erst nach großem Verkaufs- und Publikumserfolg orchestrierte und ausarbeitete. Schlusspunkt des abwechslungsreichen Konzertabends bildet eine Auswahl der wohl populärsten Tänze der Klavierliteratur, die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms.

 
Mitwirkende Künstler:

Sylvani Utami und Monika Schwarz

Freitag, 21.12.2018

Montag, 24.12.2018

Montag, 31.12.2018

Januar 2019

Samstag, 12.01.2019

12.01.2019   20:00 Uhr     Kloster Johannesbrunn  / Veranstalter: Konzertbüro Landshut 

Stefan Otto - Ois dabei

„Glanzstücke inklusive Kraut und Ruam“ Stefan Otto tritt mit seinem Jubiläumsprogramm „Ois dabei“ im Kloster Johannesbrunn auf Der niederbayerische Kabarettist Stefan Otto steht schon fast 15 Jahre auf der Bühne und möchte dieses Jubiläum gebührend feiern. Die Frage war bisher nur wie? Vielleicht mit ein „Schweinsbradl-Essen“ mit den virtuellen Facebook-Freunden und einer großen Torte, aus der Heino und Helene Fischer springen. Oder ein Saufgelage mit selbst-gemachtem Thermomix-Wodka von Alfons Schuhbeck bis ihm mit dem Lafer vor lauter Lecker die Lichter ausgehen. Nein, für Otto kommt nur mit einem neuen Programm richtig Stimmung auf: Mit dem Titel „Ois dabei“ kombiniert der Musik-Comedian aus dem Landkreis seine besten Lieder mit neuen Titeln und Geschichten. Er selbst nennt es: „Glanzstücke inklusive Kraut und Ruam!“, die er am Samstag, 12. Januar, um 20 Uhr im Kloster Johannesbrunn präsentieren wird. So fehlt weder Ottos Erlebnis mit dem Alleskönner Thermomix noch „Der Bus vom Hofer“. Alltägliches, wo sich vielleicht der eine oder andere wiedererkennen kann. Otto sinniert in seinem neuen Programm über verschiedene Berufe und malt sich beispielsweise aus, dass er in seinem nächsten Leben als Barbiepuppe im Zeitalter der Handys eher ungefragt wäre. Mittlerweile ist er Anfang 30 und kennt sich auch mit Junggesellenabschieden und Schwiegervätern bestens aus, so dass ihm der Stoff für neue Lieder so schnell nicht ausgeht. Neben Bier, Wodka mit Brause und Bananen besingt der Kabarettist auch die Geflügel-Leibspeise der jüngeren Generation; für ältere Gäste seines Auftritts hat er eine Wellnes-Kur-Behandlung im Programm. Seine Spezialität sind auch umgetextete Lieder, die er geschickt in ein unterhaltsames Medley packt. Wenn Otto auf der Bühne steht, ist er in seinem Element und agiert spontan mit dem Publikum. Er nimmt kein Blatt vor den Mund, aber immer mit einem charmanten Unterton. Mit Gitarre, Keyboard und seiner Fuß-Rhythmusmaschine bringt er fetzige sowie ruhige Lieder zum genussvollen Mitklatschen, Lachen und Zuhören. Otto verspricht einen runden und harmonischen Abend mit vielen Schenkelklopfern, an dem „Ois dabei!“ sein soll. Karten für den Auftritt von Stefan Otto gibt es vorab bei Schreibwaren Mertel unter Telefon 08741/4550, bei der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen unter Telefon 08744/96040, im Klosterladen Johannesbrunn unter Telefon 08744/966556, im Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, unter (0871) 45132 (auch Kartenversand), und beim Leserservice der Landshuter Zeitung, unter (0871) 8502710. Karten und weitere Informationen gibt es auch online unter www.konzertbuero-landshut.de.

 
Mitwirkende Künstler:

Stefan Otto

März 2019

Samstag, 16.03.2019

April 2019

Samstag, 06.04.2019

06.04.2019   20:00 Uhr     Kloster Johannesbrunn  / Veranstalter: Konzertbüro Landshut 

Markus Langer feat. Sepp Bumsinger - Spaßvogeln

Alltag auf den zweiten Blick Markus Langer tritt mit seinem Programm „Spaßvogeln“ im Kloster Johannesbrunn auf Nach seinem „Comeback“ aus der Elternzeit tourt Markus Langer seit 2010 als Sidekick von Roland Hefter mit dem Duo-Programm „Ois Echt" quer durch Bayern und die ganze Republik. 2016 ging er dann mit seinem neuen Programm „Spaßvogel(n)!" zum ersten Mal nach langer Zeit wieder solo auf die Bühne. In der Zwischenzeit werden die Säle immer größer und das Publikum stetig größer. Die meisten seiner Fans kennen ihn vor allem als „Sepp Bumsinger“ aus seinen Facebook- und Youtube-Clips - was aber erwartet den Kabarettfan bei einem Liveauftritt von Markus Langer? Geschichten aus dem Alltag, der es immer in sich hat – auch wenn das erst auf den zweiten Blick zu erkennen ist. Sein Vortrag ist bayerisch-lässig und voll positiver Energie - in der Tradition eines Gerhard Polt oder Helmut Schleich bringt Langer Texte zum Lachen und Nachdenken auf die Bühne – allerdings ohne die beiden Kollegen kopieren zu wollen. „Spaßvogel(n)“ ist ein bayerischer Abend in Mundart, aber ohne Lederhose, dafür jedoch mit viel Münchner Charme und Witz, der durchaus auch mal deftig-derb werden kann. Live zu erleben ist er damit am Samstag, 6. April, um 20 Uhr im Kloster Johannesbrunn. Zum Programm: Was tun, wenn einem seine Frau zu Weihnachten ein Buch über den Sinn des Lebens schenkt, man aber doch immer schon sehr genau wusste, was seinem Leben den Sinn gibt? Ganz vorne auf dieser Liste steht die Stehhalbe für 1,10 Euro mit seinen Spezln an der Tankstelle – das hätte er auch ohne Lebensratgeber gewusst. Überhaupt lebt das Programm von Langer von den omnipräsenten Fallen, die das Leben „Mann-mit-Frau“ in Fülle bereit hält – zum Beispiel wenn der Mann seine Frau anschaut, als ihm der Arzt beim jährlichen Check eröffnet, „dass er Fettes ganz schlecht verträgt“. Karten für den Auftritt von Markus Langer gibt es vorab bei Schreibwaren Mertel unter Telefon 08741/4550, bei der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen unter Telefon 08744/96040, im Klosterladen Johannesbrunn unter Telefon 08744/966556, im Rock-Shop Landshut in der Inneren Münchener Straße 56, unter (0871) 45132 (auch Kartenversand), und beim Leserservice der Landshuter Zeitung, unter (0871) 8502710. Karten und weitere Informationen gibt es auch online unter www.konzertbuero-landshut.de.

 
Mitwirkende Künstler:

Markus Langer

Oktober 2019

Samstag, 26.10.2019

Dezember 2019

Dienstag, 24.12.2019

Oktober 2020

Samstag, 24.10.2020

Dezember 2020

Donnerstag, 24.12.2020

Oktober 2021

Samstag, 30.10.2021