Künstler

Alle Musik Feste Bühne Kunst Vorträge Kino


Das Fahrzeugmuseum Adlkofen der "Scuderia Isar e.V." in Adlkofen ist seit dem Beginn im Jahr 1980 ständig erweitert worden. Es hat sich der Begriff "Automuseum Adlkofen" festgesetzt, was nur zum Teil zutrifft. Tatsächlich müsste es eher "Dreifachmuseum" heissen: Neben derzeit 72 vierrädrigen Exponaten beherbergt es ca. 120 Zweiräder und als dritte Sparte etwa 250 Einzelmotoren und Schnittmodelle.


51. Volksfest in Hinterskirchen



Der Tod braut mit
Andreas Schröfl veröffentlicht den vierten Fall für den »Sanktus« Garreth Vane, amerikanische Craftbier-Ikone, eröffnet in München seine erste Brauerei. Den konventionellen Bierherstellern sowie dem Reinheitsgebot sagt er den Kampf an. Bald darauf werden der Besitzer der größten Craftbier-Brauerei Münchens tot in der Isar aufgefunden, sein Konkurrent erschlagen auf dem Brauereihof entdeckt und im Münchner Bier unerlaubte Zutaten nachgewiesen. Steckt Vane hinter den Taten? Kommissar Bichlmaier bittet Alfred Sanktjohanser um Unterstützung. Ein Fall, der den Sanktus an seine Grenzen bringt.


7 Malerinnen:Hedwig Betz, Traudl Bauer, Beate Drahonovsky, Marion Gobmeier, Monika Hillebrand, Jutta Kreutzer und Rosmarie Ottl 1 Bildhauerin: Martina Kreitmeier



Westafrikanische Trommelmusik mit neuen Einflüssen. Mit viel Energie und Spielfreude präsentieren afrikanische Musiker traditionelle und selbst arrangierte Stücke.



Seit mehr als 30 Jahren musiziert das Akkordeonorchester Velden-Vilsbiburg unter der Leitung von Ludwig Rottenwallner mit Begeisterung zusammen. Bei vielen Konzerten, Festivals und Wettbewerben konnten sie dem Publikum aus ihrem vielschichtigen Repertoire ansprechende Musik darbieten.Für „Mitanand“ am Stadtplatz hat das Orchester Filmmusik, Musical und Popmusik vorbereitet.


Das Akkordeonorchester Velden/Vilsbiburg unter der Leitung von Ludwig Rottenwallner besteht aus Akkordeon, Klavier, Keybord, Querflöten, Schlagzeug, Percussion und Gesang, die sich zu einem klangvollen und dynamischen Klangkörper entwickelt haben.



Aliosha De Santis (geboren 1984 in Tivoli bei Rom), Er erhielt seine Ausbildung im Fach klassische Gitarre am Conservatorio di Santa Cecilia in Rom und gewann ein Stipendium für Musik des 19. Jahrhunderts. Zu seinen Lehrern zählten vor allem David Russell, Flavio Ciatto und Marco Socias. De Santis besuchte zahlreiche Meisterkurse bei international bekannten Gitarristen und Dirigenten. Inzwischen konzertiert er in seinem Heimatland Italien und im Ausland. 2010 wurde eine Radioaufnahme beim Bayerischen Rundfunk gemacht. 2012 wurde er Gewinner des 4. Internationalen J. S. Bach-Wettbewerbes. 2. Preisträger des Mario Gangi Wettbewerbes in Cassino in Italien. Preisträger weiterer internationaler Wettbewerbe. Er ist unter anderem Dozent beim Internationalen Gitarrenseminar in Reisbach. Aliosha De Santis aus Italien wird Klänge aus verschiedenen Epochen anstimmen. Freuen Sie sich auf Stücke aus seinem aktuellen Tourneeprogramm von J. S. Bach, M. Giuliani, I. Albeniz.




aMaivoi ist eine bayerische Musikkabarett-Gruppe aus Haag an der Amper. Bissig, komisch, nachdenklich... und mit Ohrwurm-Garantie!


Amanda hat eine kräftige, leicht raue Stimme, ein Gefühl für eingängige Melodien und die Fähigkeit, Roots-Pop-Arrangements zu zaubern, die einem sofort ins Blut gehen. 2014 gewann sie den Canadian Folk Music Award for Aboriginal Songwriter of the Year und wurde für den Juno-Award nominiert. Zudem kam sie auf die Shortlist des Council for the Arts für Ottawas RBC Emerging Artist Award. Im Frühjahr geht sie mit einem neuem Album auf Deutschlandtournee. Im Juni kommt sie noch mal nach Deutschland und gibt ein exklusives Konzert beim MItanand 2019. Hier einíge Pressetexte zu Ihren Auftritten: „Amanda sang mit glockenklarer kräftiger Stimme, erinnert dabei manchmal etwas an Joan Baez, bei anderen Stücken auch an Joni Mitchell. Gänsehaut-feeling entstand bei wunderbaren dreistimmigen Gesangs-Harmonien. Die Kanadierin Amanda Rheaume präsentiert einen Abend voller musikalischer Erzählungen mit zart-rauher Stimme, feinfühligem Songwriting und Roots-Pop-Americana Sounds.“



Seit 2002 betreiben die sechs Sänger ihre kunstvolle Stimmakrobatik und präsentieren seitdem ein abwechslungsreiches und höchst unterhaltsames Programm. Mit ihren witzigen Eigenkompositionen – auf ihrer ersten Scheibe „Linksverkehr" verewigt – erzählen sie unter anderem von der Liebe zum weiblichen Geschlecht und den daraus resultierenden, unvermeidlichen Komplikationen. Daneben gelingt es ihnen, mit humorvollen und überraschend aufpolierten Cover-Versionen populärer Hits der letzten vierzig Jahre das Publikum zu begeistern. Durch ihr gekonntes Auftreten auf der Bühne und nicht zuletzt durch spektakuläre Showeinlagen ist ihren Zuhörern ein unterhaltsamer Abend garantiert.






Herr Andreas Biblinger Mitarbeiter der Präventionsstelle Salafismus - Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz


Krimi-Autor


Als Coverband STS- und Austropop-Spezialisten der Spitzenklasse. Dass die Musik der Musik-Ikonen aus der Steiermark nicht in Vergessenheit gerät, dafür sorgen die sechs Musiker der STS-Coverband „Auf A Wort“, die seit einigen Jahren sehr erfolgreich in ganz Bayern unterwegs sind und unter anderem auch schon den Circus-Krone-Bau in München gefüllt haben.




Heute Abend rockt der Bandnachwuchs den Wiesmerstadl. Gerockt wird von 18 bis 22 Uhr (Einlass 17 Uhr). Ende der Veranstaltung ca. 2.00 Uhr. Diese Veranstaltung soll in erster Linie eine Auftrittsmöglichkeit für junge Musiker aus der Region schaffen. EDIT-SPRINTER Black Jamber Limitless Schülerband RS Taufkirchen Schülerband RS Vilsbiburg Percussion Ensemble Trommelei Eigner Eintritt 4 Euro (2 € Bon) Einlass ab 17 Uhr


Die Berliner Philharmoniker in ihrem letzten Konzert unter der Leitung von Sir Simon Rattle live auf der Kinoleinwand!



Die Musiker des Maximilian-von-Montgelas-Gymnasiums haben sich dieses Jahr nach personeller Erneuerung wieder zu einer schlagkräftigen Bigbandtruppe zusammengefunden. Der Sound der Band ist derzeit durch eine stark besetzte Sax-Section geprägt.


Die Bigband des Montgelas-Gymnasiums Vilsbiburg existiert nun im 30. Jahr. Grund genug, nochmal in bewährter Besetzung beim „Mitanand“ aufzutreten, bevor demnächst eine große Anzahl von Musikern mit dem Abitur das Ensemble verlassen wird. Stilistisch liegt das Augenmerk auf Arrangements aus Rock, Funk und Fusion. Natürlich finden sich auch Stücke aus dem Modern-Jazz und Swing im Repertoire, die die jungen Musiker mit Begeisterung spielen.


Black Sabbath war eine englische Heavy-Metal-Band aus Aston (Birmingham), die als Mitbegründer dieses Genres und als prägende Größe des Hard Rock der frühen 1970er Jahre gilt. Der Band wird ein maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung der Rock- und Heavy-Metal-Musik der folgenden Jahrzehnte zugesprochen.



Die Blechbeisser sind eine junge Gruppe von 11 Musikanten. Sie spielen traditionelle Blasmusik mit Marsch, Polka und Walzer. Auftritte bei Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstagen und Volksfeste und zum ersten Mal beim Mitanand 2019.


Das Bolschoi-Theater, eine der renommiertesten Ballettbühnen weltweit, stellt ab Ende April den kommenden Spielplan zur Verfügung. Wir werden Sie auif unserer Website umgehend darüber informieren. Das Ballett des Bolschoi-Theater verfügt mit mehr als 200 Tänzern über das größte Ensemble der Welt. Seit den Umbau- und Restaurierungs-Maßnahmen in den Jahren 2005 bis 2011 besitzt das Haus die modernste Bühnentechnik und gilt als eines der technisch bestausgestatteten Theater. Für die Vielseitigkeit des Repertoires zeichnet Sergei Filin verantwortlich, ein ehemaliger Solotänzer des Ensembles, der nun künstlerischer Leiter des Bolschoi-Balletts ist. Ausgewählte Ballett-Aufführungen werden teils live, teils als Aufzeichnungen in über 800 Kinos weltweit ausgestrahlt.


Bona wurde als Valbona Atanaskovska 1973 in Tirana/Albanien an der Adria geboren. Bereits mit 11 Jahren erhielt sie neben ihrem Schulunterricht von einem Professor Kunstunterricht. Gerade 13 Jahre alt bot der Staat ihr die Chance, von 1986 bis 1988 den Kursus über Kunst in einem exquisiten Kreis junger Talente zu besuchen. Anschließend war sie Studentin in der elitären Kunstschule in Tirana mit Abschluss im Fach Malerei. 1992 schrieb sie sich an der Kunstakademie in Skopje-Makedonien ein und erhielt 1997 ihr Diplom in Grafik und Design. Die Werke der Künstlerin wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen präsentiert. Außerdem ist Bona Mitglied im deutschen Bundesverband bildender Künstler.


Bona malt in ihrem expressionistischem und doch meist gegenständlichem Stil wundervolle Landschaften, Stillleben, Portraits und Akte. Dabei zaubert sie mit einem unglaublichem Gespühr für wundervolle Farbkompositionen und einem bewundernswerten Spiel von Licht und Schatten meisterhafte Kompositionen auf die Leinwände, die zu längerem betrachten gerade zu einladen. Besonders interessant dürfte es für viele Niederbayern sein, dass sich Bona neben Landschaften aus aller Welt auch gerne Motiven aus der näheren Umgebung widmet. So heißt das Motto der Ausstellung im Juni auch "Dahoam und weiter weg!", bei der expressionistische Landschaften aus der Umgebung und aus aller Welt zu sehen sein werden. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bona wurde als Valbona Atanaskovska 1973 in Tirana/Albanien an der Adria geboren. Bereits mit 11 Jahren erhielt sie neben ihrem Schulunterricht von einem Professor Kunstunterricht. Gerade 13 Jahre alt bot der Staat ihr die Chance, von 1986 bis 1988 den Kursus über Kunst in einem exquisiten Kreis junger Talente zu besuchen. Anschließend war sie Studentin in der elitären Kunstschule in Tirana mit Abschluss im Fach Malerei. 1992 schrieb sie sich an der Kunstakademie in Skopje-Makedonien ein und erhielt 1997 ihr Diplom in Grafik und Design. Die Werke der Künstlerin wurden in zahlreichen internationalen Ausstellungen präsentiert. Außerdem ist Bona Mitglied im deutschen Bundesverband bildender Künstler.


Die BTB Bigband aus Landshut besteht aus 20 MusikernInnen, die ihrer Leidenschaft für Bigband-Musik nachgehen. Seit der Gründung vor 14 Jahren ist die BTB Bigband zu einer festen musikalischen Größe in Landshut geworden. Mit viel Engagement wird das Repertoire mit Swing, lateinamerikanischen Rhythmen und knackigem Soul & Funk laufend erweitert und perfektioniert. Mit klassischem Bigband-Sound, modernen Arrangements aus Blockbustern und pompösen Gesangsstücken setzt sich die BTB Bigband gekonnt in Szene. Seit Ende 2018 präsentiert sich die Bigband unter neuer Leitung von Michael Grünzweig




Eine launige Weltreise durch Oper, Operette und bekannte Melodien.


Die Chorgemeinschaft hat sich die Förderung des kulturellen Lebens und die Pflege gehobener Chormusik zur Aufgabe gemacht.





Wunderbare Wasserorte im Chiemgau
Unglaublich! Zwischen Salzach, Inn und den Chiemgauer Bergen haben die Gletscher der Eiszeit eine unvergleichliche Landschaft geformt, voller Seen, Flüsse, Quellen und Moore. Ob Rote oder Weiße Traun, Schönramer Filzn oder Chiemsee - jeder Wasserort hat seinen speziellen Reiz. Wo sonst kann man unterhalb einer Burg schwimmen, selbst an einer Heilquelle Wasser schöpfen oder königliche Wasserspiele auf einer Insel bewundern? Die Wasserorte im Chiemgau warten darauf, entdeckt zu werden - vom Kanu-Wildwasser bis zur Thermen-Wellness ist für jeden etwas dabei.
Als gebürtige Münchnerin pendelt Christine Paxmann seit vielen Jahren zwischen Großstadt und Chiemgau. "Geschrieben wird nur am Land", sagt die Kinder- und Sachbuchautorin, die mit diesem Titel ihre bayerische Heimat noch einmal neu entdeckt hat. Klaus Bovers ist seit 35 Jahren im Chiemgau zu Hause. Der gelernte Buchhändler hat alles wahrgenommen, was die Verlagsbranche an Chancen bietet. Er arbeitet in Grassau als Literaturagent, hat Bücher über den Chiemgau veröffentlicht und schreibt für Magazine und Zeitungen.
Eintritt 10 € incl. Wein/Wasser und Imbiss



Wenn Sie technisch perfekten Filmgenuss auf den bequemsten Kinosesseln weit und breit erleben möchten, sind Sie im Cineplex Vilsbiburg bestens aufgehoben. Der charmante und persönliche Service im Cineplex ist weit über die Grenzen von Vilsbiburg hinaus bekannt. An 365 Tagen im Jahr geöffnet, mit wöchentlich bis zu 20 Filmen zur Auswahl ist allzeit für jeden das Richtige dabei. In den mit modernsten Digitalprojektoren ausgestatteten Sälen genießen Sie Filme in 2D oder 3D in bester Bild- und Soundqualität. Neueste digitale Satellitentechnik ermöglicht dem Cineplex Neufahrn die Übertragung herausragender Live-Events, vom Moskauer Bolschoi Ballett bis hin zum Rock- oder Popkonzert. Das Kino empfängt Sie mit freundlichem Ambiente, gemütlichen Sitzlandschaften, einer praktischen Selbstbedienungs-Theke mit Popcorn, Nachos, Eiskonfekt und mehr – kurz: mit allem, was Ihr Kinoherz begehrt. Der einzigartige Indoor-Spielplatz mit Rutschen und Klettergerüst ist für die jüngsten Kinofans das vielbestürmte Highlight im Vilsbiburger Cineplex. Sie können das Cineplex Vilsbiburg für Kindergeburtstage, Schulvorstellungen, private und geschäftliche Veranstaltungen nutzen. Sprechen Sie uns einfach an!


In der Reihe „Film-Café“ präsentiert das Cineplex Vilsbiburg seinem Publikum ausgewählte Filme für den reiferen Geschmack! Dazu verwöhnt das Kino-Team die Besucher und Besucherinnen mit heißem Kaffee und einem Stück selbstgebackenem Kuchen.


Die Sängerin und Songwriterin Claudia Koreck gastiert im Bürgerstadl. Zehn Jahre nach ihrem Debüt „Fliang“ zeigt sich Claudia Koreck im neuen Gewand: Zweisprachig und mit internationalem Sound. Ihr neues Album „Holodeck“ ist voller musikalischer Überraschungen.




Ob als Comedian, Schauspielerin oder Sängerin: Constanze Lindner ist ein Bühnentier. Sie erobert das Publikum mit ihrer unvergleichbaren Spielfreude, mit großer Spontanität, mit Mut zur Hässlichkeit und entwaffnendem Charme, der auf deutschen Kleinkunstbühnen seinesgleichen sucht.



Susi und Josef, zwei Landshuter Musiker aus Leidenschaft gründeten 2014 das Duo Crêpe Susepp. Mit Liedern, die das Leben schreibt, begeistern sie seither ihre Zuschauer auf kleineren Gigs und Festivals (wie bei „Unta de Baam“ oder dem „Altstadtfest Landshut“) mit ihrem englisch-sprachigen Gute-Laune-Acoustic-Folk. Ende 2018 fand ihr erstes CD-Release Konzert im Salzstadel Landshut statt. Ihre Albumtitel sind Programm. „Sometimes Silent Sometimes Loud“ und „Colourful“ sind ihre bisher erschienen CD´s und beschreiben sehr gut das musikalische Wesen der Band. So sind ihre Lieder manchmal ruhig und laden zum Träumen ein – dann wieder laut, rhythmisch und regen zum Mittanzen an. Mit einer bunten Mischung aus Instrumenten wie Gitarre, Posaune, Klavier und Gesang kommt bei den beiden Frohnaturen nie Langeweile auf.





Das „Offene Spieleangebot“ ist ein Projekt einer Gruppe Studierender des 2. Semesters Soziale Arbeit der HAW Landshut. Diese bieten Spieletreffen für Kinder und Jugendliche an. Das Ziel ist es, mit dem Projekt Kinder und Jugendlichen dort abzuholen, wo sie sich in ihrer Entwicklung gerade befinden, mit ihnen eine aufregende Zeit zu verbringen sowie spielerisch wichtige Kompetenzen zu fördern. Dabei nehmen die Studierenden selbst aktiv teil, indem sie Spiele anleiten aber auch selbst mitspielen. Dies alles geschieht in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Landshut und dem Evangelischen Jugendwerk Landshut. Auch beim Mitanand-Fest wollen die Studierenden ihr Projekt vorstellen und gerne mit Ihnen gemeinsam spielen! In Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum Vilsbiburg findet dies am 9.6.2019 von 15 Uhr bis circa 19 Uhr statt. Zu finden ist der Stand unter den Arcaden in der Stadtmitte von Vilsbiburg. Die Studierenden freuen sich auf Ihr Kommen!


David Jon Gilmour ist ein britischer Rockmusiker und Produzent. Er wurde als Gitarrist, Sänger und Songwriter der britischen Rockgruppe Pink Floyd bekannt.


DeSchoWieda haben sich über ihre originellen Videos zu aktuellen Smash Hits innerhalb kürzester Zeit einen grossen Fanstamm erarbeitet. Vor allem das Mundart Cover von Pitbulls "Timber" sammelte fleissig Klicks. Jetzt steht die Band mit zahlreichen eigenen mitreissenden Stücken und den verrückten Coverversionen in den Startlöchern, um die bayrischen Bühnen zu erobern.



Die Querleser - Literaturgruppe des Theaterbrettl's



Die Schlümpfe - blau, klein und total lieb.


Niederbayerischer Tag des Pferdes Dionysimarkt Pferde-Züchtertreffen - Umritt Pferderennen







Josef Parzefall und Richard Oehmann spielen das Stück "Kasperl und die Brotzeit" für Kinder.



Nachdem Hans Göttler sein Studium der Germanistik, Politikwissenschaft und Geschichte 1978 und seinen Referendardienst 1980 abgeschlossen hatte, war er als Gymnasiallehrer für die Fächer Deutsch, Sozialkunde und Geschichte in Weilheim und Pocking eingesetzt. In dieser Zeit wurde er mit seiner Arbeit über den Schweizer Dichter Jeremias Gotthelf zum Dr. phil. promoviert. 1981 heiratete er Maria Osterholzer. Zwei Jahre später wurde er an die Philosophische Fakultät der Universität Passau versetzt und lehrt dort seitdem Didaktik der deutschen Sprache und Literatur im Fachbereich Germanistik, seit 1998 als Akademischer Direktor. In den 1990er Jahren verlegte sich Göttler mehr und mehr auf die Erforschung und Herausgabe altbayerischer Literatur und trat auch selbst als Schriftsteller hervor. Daneben veranstaltet er immer wieder an verschiedenen Orten (z.B. Wirtshäusern, Schulen, Altenheimen, Kirchen, Klöstern) öffentliche Lesungen, vor allem der altbayerischen Literatur, um Bücher und Texte sowie deren Leser und Autoren „zusammenzubringen“.


Ethnologin aus München mit dem Forschungsschwerpunkt Migration, Körper und Mode.


So bleibt mein Kind natürlich gesund Honig statt Hustensaft, das ist das Motto der renommierten Kinderärztin Dr. Catharina Amarell, wenn es um das Vorbeugen und die Behandlung von Kinderkrankheiten geht. Auf über 300 Seiten hat sie das gesammelte Wissen aus drei Medizinwelten gepackt, um Kindern mit integrativer Medizin, mit Hausmitteln, Akupressur und Homöopathie statt Medikamenten sanft helfen zu können. Eltern finden hier zu allen Kinderkrankheiten von A - Z wertvolle Informationen und natürliche Anwendungen für Zuhause. Darüber hinaus Empfehlungen, wann man auf alle Fälle einen Arzt konsultieren sollte. Viele Ratschläge zu Ernährung, Entspannung und Bewegung sorgen nicht nur dafür, dass Kinder schneller wieder gesund werden, sondern von Anfang an ihre Abwehrkräfte stärken. Kinderärztin Dr. med. Catharina Amarell kennt Wadenwickel bei Fieber und Zwiebelsaft gegen Halsschmerzen schon aus ihrer Kindheit und wendet sie heute noch an. Mittlerweile hat Dr. Amarell Medizin studiert, ihren Pädiatrie-Facharzt gemacht und bei Professor Gustav Dobos, dem Pionier für integrative Medizin, eine Ausbildung in Naturheilverfahren absolviert. Sie ist Oberärztin am Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut und bietet dort eine Sprechstunde für Naturheilkunde und Akupunktur an.


Kulinarische Lesung
Vive la Cuisine! - Kulturgeschichte der Französischen Küche
Peter Peter, der Kochkunst und Kulturgeschichte meisterhaft miteinander verbindet, öffnet erneut seine "kulturhistorische Schatztruhe" und ergründet die über Jahrhunderte unangefochtene Spitzenstellung der französischen Küche. Sein opulent illustriertes und mit 30 Originalrezepten gespicktes Buch macht Appetit, die ganze Finesse und Vielfalt dieses kulinarischen Paradieses zu entdecken. Diese Geschichte der französischen Küche spannt den Bogen von keltischen Anfängen und griechischen Kolonisten bis zur Erfindung des modernen Restaurants in der Ära der Revolution und zur heutigen Sterneküche. Die römische Eroberung Galliens, die Landwirtschaft und Küche romanisierte, und die kulinarische Verfeinerung am Hof des Sonnenkönigs sind zwei der immer noch tragenden Säulen dieses 2010 von der Unesco anerkannten Weltkulturerbes der Grande Nation. Das vibrierende Zentrum Paris, die Vielfalt der Regionalküchen und die handwerkliche Qualität der Weine und Lebensmittel zeichnen dieses Erbe aus. Mit ca. 157 Abbildungen im Innenteil.



Immer früher wird es jetzt dunkel - Zeit für Kerzenlicht und Plätzchen backen. Aber wenn die beiden Sternschnuppen Margit Sarholz und Werner Meier einladen zu ihrem Winter-und Weihnachtskonzert, dann kommen selbst die verfrorensten Stubenhocker hinterm Ofen vor. Mit ihrer flockig-lockeren Mischung aus still-verschmitzten Liedern und schmunzel-leichten Geschichten verzaubern sie im Nu Eltern wie Kinder und nehmen alle mit auf eine stimmungsvolle und humorvolle Reise in die Sternschnuppe-Winterwelt. Das Winterlieder-Konzert ist ideal für Grundschulkinder, empfohlenes Mindestalter ist 4 Jahre. Der Kartenvorverkauf wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Tanzmusik und Hits aus den aktuellen Charts.






Die Bühne links der Bina spielt überwiegend Klassiker der Weltliteratur. Die Aufführungen finden im Raum Vilsbiburg statt. 2009 feierte die Bühne links der Bina 20-jähriges Jubiläum. Der Spielplan besteht aus einer jährlichen Eigeninszenierung. Bisherige Aufführungen waren u.a. „Johannisnacht“ von James Matthew Barrie (1990), „Farm der Tiere“ von George Orwell (1994), „Sommernachtstraum“ von William Shakespeare (1996), „Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni (2001), „Der eingebildet Kranke“ von Molière (2003), „Pygmalion“ von G.B. Shaw (2005), „Die Möwe“ von Anton Tschechow (2006), „Das Wintermärchen“ von William Shakespeare (2008), „Der zerbrochne Krug“ von H.v. Kleist (2010) und „Die Kaktusblüte“ von P. Barillet, J.-P. Grédy (2014). Das Bühnenbild und die Kostüme werden selbst entworfen und angefertigt. Oft gibt es Life-Musik zu den Aufführungen, so dass junge Musiker Gelegenheit erhalten, ihr Können einem größeren Publikum zu Gehör zu bringen. Im Landkreis ist das Ensemble eine Institution und eine feste Adresse für gehobene Kultur. Mit den Jahren hat sich ein fester Publikumsstamm etabliert.


Wollten Sie nicht schon immer einmal wissen, warum Männer und Frauen eigentlich gar nicht zusammen passen? Dann kommen Sie ins TheaterBrettl. Hier bekommen Sie die Antwort auf diese geschlechterübergreifend wichtige Frage. Matthias – gespielt von Siggi Schlepp – ist gestern von seiner Frau Claudia verlassen worden. Nun durchlebt er auf der Bühne noch einmal die wichtigsten Stationen seiner Ehe. Angefangen vom ersten Kennen lernen bis zu Claudias letzten Worten, werden in diesem heiteren Stück alle Themen angesprochen, die eine Ehe so einzigartig machen, oder auch nicht. Sex, Eifersucht, Freude, Cellulite, Trauer, Emanzipation und vieles mehr. Alle Punkte eines Zusammenlebens werden auf ironische Weise dargestellt und am Ende hat Matthias eine Erkenntnis, dabei wollte er sich doch eigentlich nur ……… aber sehen Sie selbst. Eine heitere, spritzige Komödie mit vielen Wandlungen und Überraschungen erwartet Sie.


Als ob es regnen würde Komödie von Sébastien Thièry – aus dem Französischen übertragen von Gerda Poschmann-Reichenau Bruno, der Anästhesist und seine Frau Laurence, Schuldirektorin, kinderlos, führen ein ganz normales Leben. Und das wäre auch weiterhin so, läge da nicht plötzlich ein Hundert-Euro-Schein im Wohnzimmer, der von keinem der beiden dahin gelegt wurde. Nach gegenseitigen Beschuldigungen taucht immer mehr Geld in der Wohnung der beiden auf. Eine Erklärung dafür gibt es nicht. Oder doch? Sollte die Putzfrau der beiden, die Spanierin Teresa, ihnen für jahrelanges Zuspätkommen eine Art Rückerstattung dagelassen haben? Sie wird zur Rede gestellt, aber die arme Frau versteht nicht, was Bruno und Laurence von ihr wollen. Unter Tränen schwört sie, nichts gestohlen zu haben. Was tun mit dem vielen Geld? Der Polizei melden? Bruno und Laurence entwickeln jeder für sich eine eigene Meinung zur Verwendung des plötzlichen Reichtums. Nun kommt auch noch der neue Nachbar ins Spiel. Er erzählt, dass ihm Sachen, wertvolle Sachen gestohlen wurden, dass er völlig ruiniert sei. Bei einem zweiten Besuch zur unrechten Zeit (auf dem Wohnzimmerboden liegt schon wieder Geld), verdächtigt der Nachbar die beiden, etwas mit der Sache zu tun zu haben. Die Turbulenzen nehmen ihren Lauf……… Es spielen: Renate Geltinger, Martina Huber, Ulrich Zobel und Toni Berger Regie: Herbert Forster


Die ‚Erste Allgemeine Forensikband EAF‘, kurz Forensikband genannt, ist ein Projekt des Musikers und Krankenpflegers Peter Satzger. Die ‚Erste Allgemeine Forensikband EAF‘, kurz Forensikband genannt, ist ein Projekt des Musikers und Krankenpflegers Peter Satzger. Vor mehr als 20 Jahren in der forensischen Abteilung des Klinikums München Ost in Haar gegründet, entwickelte sich die Band im Laufe der Jahre zum Selbstläufer. Ziel war es, Patienten und Personal der Klinik zusammenzubringen, um gemeinsam zu musizieren. Dabei richtet sich das Programm nach dem Geschmack und den Präferenzen der Bandmitglieder. Mitmachen kann jeder, der etwas Vorkenntnisse auf einem Instrument mitbringt. Natürlich wechselte die Besetzung im Laufe der Jahre öfter, zur Zeit besteht die Band aus vier Musikern: Bass, Schlagzeug, zweimal Gitarre plus Gesang. Das Programm besteht aus gecoverten Songs aus den Bereichen Rock, Blues und Country von Rolling Stones bis Johnny Cash. Mit diesem Programm war die Band schon erfolgreich ‚on Tour‘, z.B. auf dem Erdinger ‚Sinnflut‘ und dem ‚Zamma‘-Festival. Ein teilweiser Stilwechsel kündigt sich mit der neuen CD an: Covers von Spider Murphy Gang, Reinhard Fendrich, Sailer und Speer u.a. werden zu hören sein. Lassen Sie sich überraschen: Ihre Ohren werden Augen machen!



Gatte gegrillt Komödie von Debbie Isitt- Übersetzer Evelyn Iwersen Bei Kenneth, einem in die Jahre gekommenen Pascha, bricht der zweite Frühling aus; nach langjähriger Ehe nimmt er sich eine hübsche, junge Frau. Grund genug für die Verlassene, ihre Kochkünste endlich sinnvoll anzuwenden: Sie lädt die beiden ein und tischt eine wahre Überraschung auf! Es spielen: Silke Bauer, Vroni Herzog und Siggi Schlepp Regie: Herbert Forster





Wo immer Fabian Anderhub mit seiner Band auftritt, rockt er virtuos, leichtfüßig aber mit viel Power die Bühne. Wer auf knackig-flotten Bluesrock steht, sollte ein Ohr riskieren.




The Fellow Travellers, die Landshuter Combo um den Sänger Sigi Zerrath, holen mit viel Groove, Leidenschaft und Spielfreude wunderbare Highlights aus der Schatzkiste der Rockmusik hervor. Von The Meters bis J. J. Cale über Marvin Gaye zu Van Morrison reicht der Bogen des souligen Folk. Neben Sigi Zerrath an Gesang und Gitarre, verstärken die Band Stefan Amannsberger an akustischen und elektrischen Gitarren, Richard Köll am Saxophon, die Rhythmussektion am Bass mit Harry Zdera und Schlagzeug Mane Lang. Zuletzt begeisterten sie beim beliebten Landshuter Festival "Umsonst und Draußen".







Der Förderkreis Junge Musik wurde am 4. Juli 1988 gegründet und im Vereinsregister eingetragen. Eigentliche Ursache der Vereinsgründung war die Durchführung des Musicals „Eine Nacht erwacht“. Dadurch konnte das Projekt in einem geordneten rechtlichen Rahmen ablaufen. Durch dieses Projekt wurde den Akteuren aber auch deutlich, wie wenig künstlerische Förderung im ländlichen Raum stattfindet. Deshalb hat sich der Verein dies zu seiner Aufgabe gemacht. Ein Glanzstück in seiner Geschichte stellt für den Förderkreis nach wie vor das Musical „Tangerine“ dar. Das Stück hält seit 1993 im „Guinness Buch der Rekorde“ den Rekord für das am längsten gespielte Laienmusical der Welt. Über die Jahre hat der Förderkreis Junge Musik weit über 100.000 Euro Fördermittel an Musikgruppen, Theatergruppen, Initiativen und Vereine vergeben. Dies geschah in Form von Geld- und Sachwerten. Speziell die Kinder- und Jugendförderung ist ein Schwerpunkt der Arbeit. So wurde 2003 in Kooperation mit der Volksschule Geisenhausen und dem Musikverein Geisenhausen die Bläserklasse Geisenhausen gegründet. Durch eine Anschubfinanzierung von 25.000 Euro, vor allem für den Kauf von Blasinstrumenten, wurde der Start der bis heute erfolgreich absolvierten Bläserklassen mit ermöglicht. Seit 2008 hat der Verein expandiert und zwei Abteilungen gegründet. In der Abteilung „Bunkerbands“ spielen mehrere Bands unter dem Dach des Vereins. In der Tanzabteilung „Creative Dance Concept“ tanzen derzeit unter der Leitung von Tine Aigner und Daniela Scheyhing eine Erwachsenen- und eine Jugendtanzgruppe. Seit 2017 tanzt auch die Nachwuchsgruppe „Styx“ unter dem Dach des Vereins. Mit dem Musical „Bagage Solitaire“ konnten zahlreiche Jugendliche erstmals Bühnenluft schnuppern, engagierten sich auch bei „Räts“ im Verein und brachten 2017 mit „Raumwandler“ ihr erstes eigenes Stück auf die Bühne. Im Jubiläumsjahr 2018 stehen nun die „Alten Hasen“ zusammen mit den „Jungen“ bei „AnnaStatica“ auf und hinter der Bühne.









Han's Klaffl, geht in seinem kabarettistischen Soloprogramm über Lehrer, Schüler und Eltern den weitverbreiteten Klischees über die Zunft der Pädagogen auf den Grund.


Harald Lesch (* 28. Juli 1960 in Gießen) ist ein deutscher Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator und Hochschullehrer. Er ist Professor für Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München.



Unsere Hebammenpraxis ist eine Gemeinschaftspraxis erfahrener und selbständiger Hebammen. Wir sehen unsere Aufgabe in einer ganzheitlichen Begleitung der werdenden Eltern. Es ist unser Anliegen, Ihr Vertrauen in Ihre Schwangerschaft zu stärken, Sie zu unterstützen, Ihre Geburt bewusst und selbstbestimmt zu erleben und die Zeit danach mit Ihrem Kind in Harmonie zu gestalten. Die Arbeit von Hebammen birgt ein großes Potential, besonders in der Präventionsarbeit: Schwangere Frauen zu betreuen, ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, sie mit allen körperlichen und seelischen Aspekten wahrnehmen und sie auf die bevorstehende Geburt und das Leben mit Kind vorzubereiten. Ist das Kind dann geboren, kann die Hebamme daheim den frisch gebackenen Eltern zur Seite stehen und auf das Wohlergehen beider achten. Das Stillen ist die beste Nahrung für ein Baby - wie auch die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt. Ganz in diesem Sinne unterstützen wir jede Stillbeziehung als fachlich gut ausgebildete Beraterinnen. Aber auch über die Fläschchenernährung wissen wir bestens Bescheid und in Fragen rund um die Säuglingsentwicklung und –gesundheit können wir Eltern fundiert beraten. Frühzeitiger Kontakt mit Ihnen ermöglicht uns, Sie umfassend zu informieren über •unser Kurs- und Vortragsangebot in unserer Praxis •die Betreuung während Schwangerschaft, Wochenbett und Stillzeit





Bayerns bekanntestes Komödianten-Ehepaar geht auf Tour mit ihren schönsten Nummern aus 35 gemeinsamen Bühnenjahren! 1982 bis heute. Eine enorme Zeitspanne. So lange, also seit mehr als 35 Jahren, stehen Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger alias „Herbert und Schnipsi“ mittlerweile gemeinsam auf der Bühne. Der perfekte Zeitpunkt, um sich endlich an ein Best-of-Programm zu wagen. Kein leichtes Unterfangen, wollten doch acht Bühnenprogramme auf 120 Minuten komprimiert werden. Doch die Auswahl wurde getroffen und so ist eine einzigartige Mischung entstanden, quasi die Essenz aus 35 Bühnenjahren „Herbert und Schnipsi“. Dabei wird umso klarer, welche Ausnahmeposition Meilhamer/Schlenger in der bayerischen Szene innehaben, in der sie von Anfang an ihr eigenes Genre prägten: die Mischung aus grandios gespielten, pointierten Sketchen, intelligent und liebevoll gedichteten Liedern und dem direkten Austausch mit dem Publikum. Dieser Mix passt in keine Schublade. Die beiden sehen sich selbst weniger als Kabarettisten, (schon gar nicht als politische), sondern lieber als Komödianten und Volkssänger in der Tradition z.B. Karl Valentins und Liesl Karlstadts.


Klassische Standards aus Dixieland und Swing, garantiert mundgeblasen, mit freien Improvisationen - immer so, dass auch das jazzferne Ohrwaschel seinen Spaß hat.




Hirgst-Volkstanz


Die Vilsbiburger Hobbyfotografen gehen wieder an die Öffentlichkeit: Zu sehen ist eine Auswahl der schönsten Bilder aus dieser Runde. Zwölf Mitglieder stellen ihre Aufnahmen unter dem Motto „Bilder aus Vilsbiburg“ aus.





5..4..3..2.1..Los! So beginnt jeder Auftritt der Gruppe ImPro&Kontra des Theaterbrettls Vilsbiburg. Bei einem Improvisationstheater sind die Texte weder eingeübt noch ist eine Geschichte einstudiert. Alles was passiert wird vom Publikum beeinflusst! Lassen Sie sich überraschen! Das von Herbert Forster gegründete Theaterbrettl hat sich mittlerweile in der Vilsbiburger Kulturszene etabliert. Neben Boulevardkomödien, Brettlabenden und Lesungen erfreut sich unsere monatliche Improshow großer Beliebtheit. Kommt einfach vorbei, wir freuen uns!


5..4..3..2.1..Los! So beginnt jeder Auftritt der Gruppe ImPro&Kontra des Theaterbrettls Vilsbiburg. Bei einem Improvisationstheater sind die Texte weder eingeübt noch ist eine Geschichte einstudiert. Alles was passiert wird vom Publikum beeinflusst! Lassen Sie sich überraschen! Das von Herbert Forster gegründete Theaterbrettl hat sich mittlerweile in der Vilsbiburger Kulturszene etabliert. Neben Boulevardkomödien, Brettlabenden und Lesungen erfreut sich unsere monatliche Improshow großer Beliebtheit. Kommt einfach vorbei, wir freuen uns!


Ameise Maier Anita Büchner Vroni Herzog Eva Niedermaier Julia Püschel Ben Patschky



An die 2.000 Liveauftritte haben JAMARAM seit ihrer Gründung um die Jahrtausendwende in München schon auf dem Tacho. Ihr Tatendrang und ihre Energie sind ungebrochen und mit ihrem 2017er Album »FREEDOM OF SCREECH« legen sie nochmal eine Schippe drauf – zusammen mit Reggae, Ska und Dub allererster Güte finden da bounciger oldschool-HipHop neben RnB & Latin ihr neues Zuhause.



Jan Wagner (* 18. Oktober 1971 in Hamburg) ist ein deutscher Schriftsteller und Übersetzer, Träger des Leipziger Buchpreises 2015 und des Büchner-Preises 2017



Die „Jazzwerke München“ spielen in klassischer Oldtime-Besetzung mit Banjo, Schlagzeug, Bass und drei Bläsern. Einzigartig sind die von Banjospieler Helmut Hertel vorgetragenen bayrischen Texte. Aus „Hello Central give me Doctor Jazz“ wird bei ihm „Hallo Zenzerl gib mir no an Käs“ zum Beispiel. Die routinierten Musiker der „Jazzwerke München“ garantieren einen swingenden Frühschoppen und sorgen für gute Laune.


Jahrgang 1949 in Kipfenberg/Kreis Eichstätt (Bayern); Gymnasiallehrer (Fächer Deutsch und Sport) und Diplom-Psychologe, von Februar 1995 bis Juli 2015 Oberstudiendirektor am Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium in Vilsbiburg, Landkreis Landshut; 1987 bis 2017 ehrenamtlich Präsident des Deutschen Lehrerverbandes (DL) mit dessen, in vier Bundesfachverbänden organisierten 160.000 Mitgliedern 1991 bis 2013 Mitglied im Beirat für Fragen der Inneren Führung beim Bundesminister der Verteidigung. seit Juli 2014 Ständiger Externer Experte in der Enquetekommission Bildung des Hessischen Landtages; zur Landtagswahl 1995 im Wahlkampfteam der CDU Hessen „Schattenkultusminister“ 2009 Bundesverdienstkreuz am Bande Immer noch Leichtathlet (Hammerwerfer), Rennradfahrer, mit dem 66. Geburtstag zum Motorradfahren konvertiert (BMW K1300R und Triumph Rocket III) Häufig Gast von Talkshows, wahrgenommen unter anderem als „Kraftmeier der Bildungspolitik“ (Stuttgarter Zeitung), als „Titan der Bildungspolitik“ (Bayerns Kultusminister Spaenle); ferner: „Der Mann hat mit fast allem recht, was er über Schule und Erziehung sagt“ (Süddeutsche Zeitung); er „nimmt kein Blatt vor den Mund“ (FAZ). Bücher u.a.: „Spaßpädagogik – Sackgassen deutscher Schulpolitik“ (1998 und 2000) „Der PISA-Schwindel“ (2005); „Ist die Bildung noch zu retten? – Eine Streitschrift“ (2009); ab 2013 in sechs Auflagen und zeitweise auf der Spiegel-Bestsellerliste „Helikopter-Eltern – Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung“. 2014 wurde das Buch ins Koreanische übersetzt. Ende März 2017 „Wie man eine Bildungsnation an die Wand fährt“


Es soll die Zeit ihres Lebens werden. Aber als die 17-jährige Frances Houseman im Sommer '63 mit ihrer Familie in die Ferien fährt, sieht alles anfangs eher nach einem langweiligen und spießigen Urlaub mit den Eltern aus. Zumindest so lange, bis sie den Tanzlehrer Johnny kennen lernt und mit ihm die Liebe. Denn während er ihr das Tanzen beibringt, zeigt sie ihm, wie wichtig es ist, immer an sich zu glauben. Und so ist ihr letzter gemeinsamer Tanz nicht nur das Ende der Saison. Es ist mehr.


Dufte durch den Tag Für viele Menschen gehören Duftlampe, Räucherstäbchen und Massageduftöle zum Alltag. Doch kaum jemand weiß, dass Aromaöle mehr können als nur gut riechen. Wussten Sie beispielsweise, dass sich Zitronenöl zur Fleckenentfernung eignet und Pfefferminzöl für Kühlkompressen oder dass Sie Kürbissuppen mit Orangenöl verfeinern können? Die Öle-Expertin Karin Opitz-Kreher eröffnet Ihnen die bunte und vielseitige Welt der ätherischen Öle. Mit zahlreichen Anwendungsbeispielen, pfiffigen Rezepten und hilfreichen Tipps zeigt sie, wie Sie die Top Ten der Aromaöle in Ihrem Familienalltag, bei der Arbeit, in Ihrer Freizeit oder einfach für Ihr Wohlbefinden nutzen können. Verleihen Sie so Ihrem Leben die gewisse Würze! Karin Opitz-Kreher ist ausgebildet in Aura Soma, Aura Soma Bodywork und Fußreflexzonenharmonisierung. Sie ist selbstständig tätig in eigener Wellnesspraxis zur Stressreduktion und Harmonisierung. Seit 2013 nutzt sie auch das traditionelle Wissen um die ätherischen Öle und gibt dieses in Workshops weiter. www.lebeenergetisch.de


Dufte durch den Tag
Für viele Menschen gehören Duftlampe, Räucherstäbchen und Massageduftöle zum Alltag. Doch kaum jemand weiß, dass Aromaöle mehr können als nur gut riechen. Wussten Sie beispielsweise, dass sich Zitronenöl zur Fleckenentfernung eignet und Pfefferminzöl für Kühlkompressen oder dass Sie Kürbissuppen mit Orangenöl verfeinern können? Die Öle-Expertin Karin Opitz-Kreher eröffnet Ihnen die bunte und vielseitige Welt der ätherischen Öle. Mit zahlreichen Anwendungsbeispielen, pfiffigen Rezepten und hilfreichen Tipps zeigt sie, wie Sie die Top Ten der Aromaöle in Ihrem Familienalltag, bei der Arbeit, in Ihrer Freizeit oder einfach für Ihr Wohlbefinden nutzen können. Verleihen Sie so Ihrem Leben die gewisse Würze!
Eintritt 10 € incl. Wein/Wasser und kleiner Imbiss


Der letzte Streich Krimilesung Ein Mittelalterfestival in Ortenburg! Dieses Spektakel wollen sich Kommissarin Franziska Hausmann und ihre Freundin Marie nicht entgehen lassen. Dass die Zeitreise zu einem Horrortrip wird, ahnen sie nicht. Am zweiten Tag passiert es: Ein kostümierter Mann wankt auf Franziska zu, flüstert unverständliche Worte und bricht zusammen. In seiner Brust steckt ein Dolch. Bei dem Toten handelt es sich um ein Mitglied einer Gruppe gestresster Manager, die im Bayerischen Wald Entschleunigung suchen. Doch die werden sie am Ufer der Donau wohl nicht mehr finden, denn schon bald folgt die nächste Leiche …




Die Kirchberger Sängerinnen Sophie Riedl und Maria Wittmann laden zusammen mit dem Gaßlquartett zu einem adventlichen Konzert in den Bürgerstadl.


Es musizieren Bettina Baumgartner-Geltl (Sopran), Ute Feuerecker (Alt), Klaus Steppberger (Tenor), Thomas Hamberger (Baß), Walter Ruhland (Trompete), Alexander Götzfried (Trompete), Antonie Gorzawski (Orgel), Max Burger (Pauke), sowie die evangelische Kantorei Vilsbiburg und ein Streicherensemble unter der Leitung von Marita Maierholzner


"Die Klaus Hörmann-Band aus Nürnberg” Mit hochkarätigen Musikern gastiert die Band überall dort, wo Musik mit Niveau und Klasse gefragt ist. Die langjährige Erfahrung in den Bereichen der Gala- und Tanzmusik garantiert ein beinahe unerschöpfliches Repertoire aus aktuellen Hits, beliebten Oldies, kunstvoll zusammengestellten Medleys und einer bunten Palette an Tanzstandards. Lassen Sie sich verzaubern von der Klaus Hörmann-Band aus Nürnberg.





„Mitanand“-Kunst-Ausstellung in der vhs Vilsbiburg Eröffnung: Freitag 7. Juni 2019, 18:00 Uhr, Einführung: Barbara Gahabka Anna Kostovskaya Sammelsurium In Rahmen des Kulturforums „Mitanand“ stellt die Vilstalmalerin Anna Kostovskaya ihre Malwerke in der VHS Vilsbiburg aus. Die Motive erstrecken sich von verspielten Kompositionen in Ölfarbe bis zu Freiluftmalerei und einfachen Straßenskizzen. Insgesamt werden über 30 auserlesene Bilder präsentiert, welche die Künstlerin in den vergangenen acht Jahren in Vilsbiburg geschaffen hat, frei nach dem Motto: „Ich lasse alles auf mich wirken, ob es ein alter Krug vom ‚Flohmarkt‘ ist, eine Pflanze am Straßenrand oder ein besonderes Licht in der Gasse.“ Ausstellung geöffnet: Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr, So. 11:00 bis 17:00 Uhr


„Mitanand“-Kunst-Ausstellung in der vhs Vilsbiburg Anna Kostovskaya Sammelsurium In Rahmen des Kulturforums „Mitanand“ stellt die Vilstalmalerin Anna Kostovskaya ihre Malwerke in der VHS Vilsbiburg aus. Die Motive erstrecken sich von verspielten Kompositionen in Ölfarbe bis zu Freiluftmalerei und einfachen Straßenskizzen. Insgesamt werden über 30 auserlesene Bilder präsentiert, welche die Künstlerin in den vergangenen acht Jahren in Vilsbiburg geschaffen hat, frei nach dem Motto: „Ich lasse alles auf mich wirken, ob es ein alter Krug vom ‚Flohmarkt‘ ist, eine Pflanze am Straßenrand oder ein besonderes Licht in der Gasse.“ Ausstellung geöffnet: Sa. 11:00 bis 18:00 Uhr


Mitanand“-Kunst-Ausstellung in der vhs Vilsbiburg Anna Kostovskaya Sammelsurium In Rahmen des Kulturforums „Mitanand“ stellt die Vilstalmalerin Anna Kostovskaya ihre Malwerke in der VHS Vilsbiburg aus. Die Motive erstrecken sich von verspielten Kompositionen in Ölfarbe bis zu Freiluftmalerei und einfachen Straßenskizzen. Insgesamt werden über 30 auserlesene Bilder präsentiert, welche die Künstlerin in den vergangenen acht Jahren in Vilsbiburg geschaffen hat, frei nach dem Motto: „Ich lasse alles auf mich wirken, ob es ein alter Krug vom ‚Flohmarkt‘ ist, eine Pflanze am Straßenrand oder ein besonderes Licht in der Gasse.“ Ausstellung geöffnet: So. 11:00 bis 17:00 Uhr


Die Installation, die den Titel des Buches „Tausendundeine Nacht“ trägt, soll den Moment des kulturellen Austausches im Deutschland dokumentieren. Diese Klangarbeit sammelt verschiedene mündliche Erzählungen von Migranten aus Syrien, Iran, Afghanistan, Sierra Leone, Senegal, Nigeria, Dem. Rep. Kongo und Somalia, die heute in Vilsbiburg und Bodenkirchen leben, in ihren Muttersprachen, welche ins Deutsche übersetzt auf dem Bildschirm als Untertitel erscheinen. Diese Arbeit motiviert die Besucher, einen von den Menschen weniger genutzten scharfsinnigsten Sinnen zu nutzen: das Ohr.


Die Künstlerinnen Uta Lenk / Vilsbiburg, Angelika Hoegerl / Utting am Ammersee und Judith Siedersberger / Bamberg fertigen vom 14.–20. Mai an der Vils auf dem dem Platzhinter dem Rathaus „TextilKunstWerke“, die die Bedeutung der Textilunternehmen für das Vilsbiburger Land aufgreifen.


Das Cineplex Vilsbiburg präsentiert am Mittwoch, 24. Mai die Mitsing-Fassung des Musical-Klassikers „Grease“. Beim Ladies Special sind die Songs auf der Leinwand untertitelt, damit die Besucherinnen aus vollen Kehlen mitsingen können. Vor dem Film spendiert das Kino prickelnden Sekt zum Lockern der Stimmbänder.





Dreiteilige Reihe zu Senegal bestehend aus Kinofilm, zwei Kurzfilmen und einer Lesung.





06.03.2018, 19.30 Uhr Türkischer Abend Der verstörend und vielfach preisgekrönte Polit-Thriller „ABLUKA – Jeder misstraut jedem“ von Emin Alpers holt die Realität in den Kinosaal: Die Geschichte von Bespitzelung, Misstrauen, Terror und staatlicher Gewalt erscheint aktuell weniger dystopisch als realistisch. Istanbul versinkt im Chaos. Bewaffnete Gruppen haben die Kontrolle über die ärmeren Stadtteile gewonnen. Die Polizei ist machtlos. Kadir wird vorzeitig aus der Haft entlassen und soll als Informant arbeiten. Er überprüft den Müll auf Sprengsätze und die Straßen auf verdächtige Subjekte. Doch als Erstes sucht er seinen jüngeren Bruder Ahmet auf. Wer kann wem noch trauen? Eine Momentaufnahme aus der nahenden Endzeit – von höchster Intensität und Aktualität. Emin Alper hat einen Film gestaltet, der unter die Haut geht, weil er in einer wagen Zukunft spielt in einem Land, in dem diese verdammt nahe ist. Die Türkei steht mit einer Regierung, für die Waffen und Gefängnis alltägliche Instrumente der Disziplinierung geworden sind, für eine beängstigende Tendenz. Auch an diesem Abend wird im Anschluss ein Referent weitere Informationen zur Türkei geben und auf Fragen aus dem Publikum antworten. Anschließend können beim „get together“ türkische Köstlichkeiten verköstigt und Gespräche geführt werden. Der Filmabend wird von der Koordinatorin für Asyl und Integration der Gemeinde Bodenkirchen und Stadt Vilsbiburg, Andrea Ideli, der VHS Vilsbiburg, dem Cineplex Kino Vilsbiburg und der AWO Migrationsberatung Landshut organisiert und durchgeführt. Die Veranstaltung wird gefördert durch: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


Jugend forscht 2019 - DRÄXLMAIER fördert Forscher von morgen DRÄXLMAIER unterstützt als Patenunternehmen und Gastgeber den Landeswettbewerb Bayern von Jugend forscht. Unter dem Motto "Frag dich!" steht die 54. Runde von Jugend forscht. Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Naturwissenschaften, Mathematik und Technik fördert. Der Wettbewerb wird auf drei Ebenen ausgetragen: Alle Teilnehmer treten zunächst bei den Regionalwettbewerben an. Wer hier gewinnt startet auf Landesebne, dort qualifizieren sich die Besten für den Bundeswettbewerb. Erleben Sie eine Auswahl interessanter Projekte des Wettbewerbs: Die vorgestellten Projekte sind aus den Fachgebieten Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik, Informatik, Physik und Technik. Öffentliche Besuchszeiten: Montag, 1. April, 11:00 bis 17:00 Uhr Dienstag, 2. April, 9:00 bis 11:30 Uhr Ballsporthalle Vilsbiburg (Urbanstraße 2) ".replace(/[a-zA-Z]/g, function(c){return String.fromCharCode((c<="Z"?90:122)>=(c=c.charCodeAt(0)+13)?c:c-26);}));/* ]]> */




In der Filmreihe „Leinwand & Leberkas“ präsentiert das Cineplex Vilsbiburg moderne Heimatfilme mit Stargästen und bayerischen Schmankerln.



Tanz- und Rocknacht mit der Live-Band "best.off". Rock- und Popklassiker gemischt mit Blues und Country-Songs bieten an diesem Abend beste Musik zum Zuhören, Genießen, Tanzen und Abrocken.



Die Gruppe LOS GRINGOS DEL TANGO wurde 1997 von dem Gitarristen, Komponisten und Perkussionisten Jürgen Schwenkglenks gegründet. Ihre Leidenschaft gilt der Musik Lateinamerikas, besonders den Tangos, Milongas und Valses aus Argentinien, aber auch brasilianische Choros, Sambas und Folklorerhythmen aus diesen beiden Ländern wie Zamba, Chamamé, Chacarera haben sie im Programm. Der Großteil ihres Repertoires besteht aus Kompositionen von Jürgen Schwenkglenks, die unter dem Eindruck zahlreicher Reisen nach Südamerika und der regelmäßigen Zusammenarbeit mit Musikern dieser Länder entstanden sind. Jürgen Schwenkglenks - Gitarre, Perkussion, Komposition, Arrangement Gerhard Koschel - Akkordeon, Violoncello Jochen Rössler - Kontrabass, E-Bass, Klarinette Gerald Braumandl - Perkussion, Drums




Eigentlich sind alle Musiker gestandene Niederbayern, doch wenn sie ihre Instrumente zur Hand nehmen, glaubt jeder hier stehen waschechte Schotten und Iren auf der Bühne. Erleben Sie einen Abend lang schottisch-irische Lebensfreude.





Krimi-Lesung
Tod am Gardasee
Sengende Sonne am See. Schüsse. Ein Körper klatscht ins Wasser. Mit der Ruhe ist es vorbei. Matthias Holzinger, Bürgermeister einer Chiemsee-Gemeinde, wird am Ufer des Gardasees jäh aus dem Leben gerissen. Die Kommissare aus Verona und Traunstein stoßen auf ein Netz aus Korruption, Immobilienschwindel und Rivalität bei den Opernfestspielen der Arena di Verona. Als die Ermittlungen diesseits und jenseits der Alpen vorankommen, fallen wieder Schüsse ... Künstler, Politiker und eine der Musik verfallene Brauerei-Besitzerin - die Gier nach Erfolg, Einfluss und Liebe macht aus ihnen Täter und Opfer zugleich. Ein Krimi, der Blicke hinter die Kulissen der "besseren Gesellschaft" wirft. Ein listiges Verwirrspiel in zwei herrlichen Urlaubsregionen - für alle, die schon immer geahnt haben, dass hinter der Idylle Abgründe lauern.










Gründerjahr
Freitag, 8. November, 1918. Kurt Eisner ruft den Freistaat Bayern aus. Nur wenig später nimmt eine grausame Mordserie ihren Lauf. Junge blonde Frauen fallen einem bestialischen Täter zum Opfer. Oberinspektor Weinberger und seine Kollegen von der Münchner Kriminalpolizei stehen vor einem Rätsel. Der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. 30 Jahre später beginnt das Morden erneut. Wird es der Polizei diesmal gelingen, den Täter zu fassen?


Krimi-Lesung Dem Kriosleitner sein Vater
»Eine Oper im Dreivierteltakt - Heimatfilm, Bergdrama und Krimi - Martin Schult bringt mit Frassek und seinem Assistenten Sprotz den Berliner Wedding in die Steiermark, lässt Menschen sterben und wieder auferstehen und höchst unterhaltsam zwei Welten aufeinanderprallen.« Christoph Schröder, freier Literaturkritiker und Mitglied der Jury des Deutschen Buchpreises 2016 Dem Kroisleitner Karl sein Vater ist tot. 104 war der alte Kroisleitner, aber noch topfit, das lag an der guten Luft oder am Marillenschnaps. Schon bald ermittelt die Kriminalpolizei aus der nahen Bezirkshauptstadt, was der wortkarge Wanderer mit der schlechten Ausrüstung damit zu tun hat. Ebenjener mit dem Namen Frassek, seines Zeichens Polizeiobermeister aus Berlin, hatte sich doch nur in der Steiermark von seinem letzten, gelinde gesagt unglücklich verlaufenen, Fall erholen wollen - und von seiner pubertierenden Tochter. Inmitten von Lügen, Intrigen und Dorfklatsch wird Frassek unversehens vom Tatverdächtigen zum Ermittler.



Die Mighty Mocambos bringen brandneuen Funk mit druckvollem Gebläse, gefühlvollen Gitarren, treibenden Trommeln und Basslines auf die Bühne. Wenn keine Plattenproduktion ansteht, ist die Band in ganz Europa in Clubs von Marseille bis Oslo unterwegs. Das neue Album Showdown (2015) setzt einen weiteren Eckpfeiler in ihrer produktiven Karriere als global tätige Instrumental-Funk-Band.


Das Team des Waldkindergartens Vilsbiburg übernimmt erstmalig beim „Mitanand“ die Kinderbetreuung von 12:00 bis 17:00 Uhr. Das Betreuungsteam besteht aus zwei Erzieherinnen Marianne Bauer, Monika Pickal und der Sozialpädagogin Angie Chrostek. Wir gestalten Instrumente aus Naturmaterialien wie Stöcken und Nussschalen. Auch Trommeln aus Blumentöpfen können gebastelt werden.


Acht passionierte junge Musiker spielen das, was ihnen und Euch Spaß macht. Heraus kommt ein sattes Sortiment, mild bis würzig, von traditioneller bayerischer Blasmusik über Klassik bis hin zum Jazz und zu modernen Hits.


Meschpoke bedeutet soviel wie Sippschaft, Clan, lose Bande, Familie. Balkansound, Gypsy, Klezmer, cuban style, aber auch aktuelle Popsongs mal mit Ska/Reggae/Jazz Grooves unterlegt. Eigenwillige Interpretationen mit genug Raum für Improvisation – immer für eine Überraschung gut. Meschpoke setzt auf handgemachte, akustische Musik, die prinzipiell auch ohne Strom auskommt, aber auch auf größeren Bühnen funktioniert. Die Spielfreude überträgt sich unmittelbar auf das Publikum! Einfach Musik zum Abtanzen! Also runter von der Couch und auf zum Dance.


„Klingt wie ein Transporter-Verleih“ – Stimmt nicht! Klingt wie Indie-Funk-Rock-Pop-Weiß der Geier was aus Geisenhausen. Nachdem sich die junge, dynamische und gutaussehende Band, bestehend aus Sophia Häglsperger (Gesang), Michael Geltinger (Drums), Hannes Zettl (Bass), Daniel Werner und Philip Empl (beide Gitarre) nach ihrer Gründung 2014 zunächst einige Zeit fürs Songwriting in ihrem Proberaum „eingebunkert“ hat, ist sie nun zurück, um Euch ihre Songs um die Ohren zu hauen.


Sechs Banjospieler, d.h. „alte Hasen“ aus der MünchenerSzene und „Beginner“ aus der Umgebung fanden sich imJanuar 2007 zu einem Stammtisch in den ehrwürdigen Räumen des Alten Wirts zu Ramersdorf zusammen und gründeten den Ersten Münchner Banjoclub. Die Liebe zum Banjo und damit besonders die Pflege des traditionellen Dixielands waren bereits Begeisterung und Grund genug, Erfahrungen auszutauschen und zu fachsimpeln. Vor allem aber wird gemeinsam gespielt – und das heißt der so unverwechselbar schöne Klang vieler Banjos zusammen ...


Improshow der Gruppe Impro & Kontra. Als Publikumsrenner erweist sich unsere monatliche Improshow der Gruppe Impro & Kontra, bei der für Alt und Jung verschiedene Formate mit Hilfe der Zuschauer gespielt werden.


Seit 2013 sind die 16 Trommler/innen unter Anleitung von Sylvia Schäfer unterwegs und spielen auf kulturellen Veranstaltungen uvm. „Gemeinsam ein starker Rhythmus – Gemeinsam ein starkes Team“. Wir nehmen unser Publikum auf eine wunderschöne und anspruchsvolle bunt gemischte rhythmische Reise mit. Der Rhythmus geht absolut in die Beine. Jeder ist eingeladen sich frei – locker – leicht – lustig – lachend mit uns im Groove zu bewegen. Musik, die man sehen – hören und spüren kann.


Ursula Bolck-Jopp kommt mit wenigen sparsamen Strichen aus, lässt dem Betrachter Spielraum für eigene Gedanken und Fantasien.


Auf seinem Debüt-Album vereint der Solokünstler Young Fast Running Man Elemente des traditionellen Blues, Rock der 60er Jahre, Country und Folk. Die Bandbreite reicht von klassischen Techniken wie Blues-Slide-Gitarren, open-tuned acoustic-fingerstyle, Blues-Harps bis hin zu mit Bläsern und Streichern unterlegten Balladen sowie dem Einsatz von Mandoline und Mundharmonika. Eine besonders wichtige Inspiration für den Münchner Fabian Hertrich waren und sind seine Brüder, die nicht nur seit frühester Kindheit seine musikalische Laufbahn begleitet haben, sondern auch heute zum Teil noch den harten Kern seiner Live-Band bilden.


Silicon Vilstal ist eine regionale Mitmachinitiative zu den Themen Innovation, Gründergeist und Kreativität nordöstlich von München, rund um Vilsbiburg und Geisenhausen. Silicon Vilstal wird realisiert durch ein ehrenamtliches Team, zusammen mit Menschen, Firmen, Institutionen und Medien aus der Region und weit darüber hinaus. Mit dabei sind internationale Experten, Initiativen aus ganz Deutschland und spannenden regionalen Akteuren. Der Reinerlös von Silicon Vilstal wird zu 100% regionalen Aktivitäten zu Gute kommen.



„MUDDY WHAT? zeigt, dass man nicht alt und lebenssatt sein muss, um Blues zu spielen. Mit Fabian Spang, Ina Spang und Michi Lang haben sich junge Musiker zusammengefunden, die den Blues mit fesselnder Dynamik und atmosphärischer Dichte zurück auf die Bühne bringen. Ihre raffinierten Klangwelten kennen keine starren Abläufe, sondern entwickeln sich immer wieder neu, reißen mit und berühren. Ob Dobro-Delta-Sounds, funky Beats oder melodiöse Singer/Songwriter-Ballade, ob Eigenkomposition oder dynamische Interpretation: Sound und Songs der Band sind eigen. Das Geschwisterpaar Ina und Fabian und ihr dritter Mann Michi lassen jungen Blues entstehen. Und der wird getragen vom Mut des Trios, die traditionelle Stilrichtung auf ihre Art weiterzuleben und den Blues nicht einstauben zu lassen. Ihn nicht nur nachzuspielen, sondern ihn neu zu schreiben, neu zu leben. It’s blues with a feeling.


DIE Liveband aus Oberbayern !!! Ganz egal, ob Hochzeiten, Faschingsbälle, Bierzelte, Firmenfeiern...... Wir haben das richtige Repertoire.


Musical-Darstellerin Jessica Maletzky (u.a. war sie als Solistin auf den AIDA-Hochseeschiffen tätig, es folgten Engagements in Shows wie „Jesus Christ Superstar“ oder „Hello Dolly“ wo sie mit Sängern und Schauspielern wie Anna-Maria Kaufmann oder Ilja Richter zusammen gearbeitet hat. Musical-Darsteller Tillmann Schnieders der zu sehen war in Rollen wie Marius in „Les Miserables“ in Berlin, Tony in der „West Side Story“ und viele mehr. Der Tenorsänger begleitete aber auch andere Künstler bei Konzerten, wie Uwe Kröger und Thomas Borchert. Musical-Darsteller Mark J. Smith - Der gebürtige Engländer begann seine Tanzausbildung im Alter von 6 Jahren an der Rita Daye Stage School of Dance. Danach wirkte er in zahlreichen Bühnenproduktionen mit u.a. in „Jesus Christ Superstar“, „Cats“, „Grease“ und „Hello Dolly“. Nach Deutschland kam er, um von 1990 - 2000 für den Bochumer "Starlight Express“ zu rollen, davon 2 Jahre als Erstbesetzung „Rusty“ unter dem Namen Mark Daye. Vorverkauf läuft - keine Abendkasse: - direkt im Schloss Gerzen oder über Tel: 08744 - 966330, - online über http://www.mm-events.info/




Das Ensemble "Vilssingers" und "Chorissimo" singen aktuelle Charts, Hits, Oldies, rock und Gute-Laune-Musik unterstützt vom "Percussensemble Drumkey"


PERCUSSION MUSIC live Die verschiedenen Percussion Ensembles der Städtischen Musikschule Vilsbiburg werden mit viel Spaß am Trommeln moderne und frische Arrangements von Pop bis Jazz unter der Leitung von Roland Gallner auf die Bühne zaubern. Durch mehrfache Bundes- und Sonderpreise bei „Jugend musiziert“ konnten die Spieler mit ihren Programmen auf Drumset, Stabspiel, Small Percussion und Marchingdrums beachtliche Erfolge in Hamburg, Paderborn, Lüneburg, München, Nürnberg und Regensburg feiern.


Die Freude am gemeinsamen Musizieren - das ist es, was die ca. 30 aktiven Musikerinnen und Musiker im Blasorchester verbindet. Und das über alle Altersgruppen hinweg – jung und alt engagieren sich gleichermaßen, damit die diversen Veranstaltungen gelingen, die jedes Jahr zu bestreiten sind. Unser Repertoire lässt keine Wünsche offen – von traditioneller Blasmusik über Klassik bis Rock & Pop ist für jeden etwas dabei.

/ / / /


Etwa 25 Jungmusikerinnen und Jungmusiker im Alter von etwa 10 bis 18 Jahren. Die Jugendkapelle will musikalisch dazulernen, zeigen was sie bereits drauf hat und dabei noch viel Spaß haben!

/ /



Am Sonntag, 14. Mai ist Muttertag! Wie es seit Jahren Tradition im Cineplex Vilsbiburg ist, erhalten alle Mütter, die zu einer Nachmittagsvorstellung kommen, ein kleines Dankeschön. Eine Überraschungstüte voller Kleinigkeiten, die das Herz einer Mama höherschlagen lassen.










Nevfel Cumart, 1964 in Lingenfeld(Rheinland- Pfalz) geboren, studierte Turkologie, Arabistik, Iranistik und Islamwissenschaft und lebt seit 1993 als freiberuflicher Schriftsteller, Referent, Journalist und Übersetzer in der Nähe von Bamberg.


Der Pfarrgemeinderat Seifriedswörth lädt bereits zum 2. Mal alle Oldtimerfreunde mit Bulldog, Motorrad oder PKW in die 3 Quellen Gemeinde ganz herzlich ein!




Der Schriftsteller präsentiert Gedichte und Geschichten rund um Weihnachten – mal amüsant, mal nachdenklich. Die musikalische Begleitung übernehmen Musiker der Musikgesellschaft Aich.



Zufällig bayerisch. Weil man nicht beeinflussen kann, wo man geboren wird und welche Muttersprache man spricht, singen Pam Pam Ida in ihrem Dialekt. Ihre Musik bedient sich bei Georg Ringsgwandl, Paul McCartney und Bilderbuch. Manchmal hört man 80er, manchmal 2017, oft funktioniert die Einordnung nicht.


Patrick Gläser ist Kirchenmusiker in Öhringen und Neuenstein. Außerdem betreibt er das Projektstudio SOUNDmanufaktur in Öhringen. Er ist Musikproduzent und Komponist mit dem Schwerpunkt Audiomarketing. Auf vielseitige Weise wirkte er in verschiedenen Bühnen-Produktionen als Solist oder Sprecher mit. Zusammen mit Karin Friedle-Unger tourt er im Duo „StimmeTasten“ als Pianist und Begleiter. Für "Orgel rockt" arrangiert er Rock- und Popsongs und symphonische Filmmusiken - für die Besetzung Orgel + Gänsehaut.



Die Jungs von Pelemele machen schon seit über 15 Jahren Rock für Kids. Die Kinder rocken mit Pelemele ab, zappeln mit ihnen um die Wette und immer mehr Pelemele-Fans singen die Songs auswendig mit. Sie nehmen die Kinder mit auf eine musikalische Abenteuerreise: Mal rocken sie mit lauten Gitarren, mal gibt’s fetten Hip-Hop oder auch mal eine zarte, soulige Ballade. Eine bunte Mischung eben – und genau das bedeutet „Pelemele!“: französisch für „Mischmasch“. Pelemele lässt sich immer wieder neue pelemelige Songs und neue lustige Mitmachspiele einfallen und hat beispielsweise 2013 beim „Geraldino Kindermusik Festival“ in Nürnberg den bedeutenden deutschsprachigen Kinderlieder-Preis eingeheimst. Besonders stolz ist Pelelmele auf den Titelsong „Wir lassen’s krachen!“ des Kinder-Kino-Hits „Robbi, Tobbi und das Fliwatüüt“.


Zeit, Durchbruch und Licht. In den Arbeiten des in Vilsbiburg arbeitenden Künstlers Peter S. Pfitzner sind Begriffe wie diese auf besondere Weise sichtbar. Durch unterschiedlichste schwarze Schichten hindurch kratzt er sich bis auf die Oberfläche des Materials. Im richtigen Licht kommen Kupfer und Silberspiegel zum Vorschein.Seine großformatigen Bilder zeigen Landschaften, unberührt durch den Menschen. Diese sind nicht selten geprägt von einem zentralen Motiv: der natürlichen Skulptur. Bergformationen, Buchten, ausgespülte Felsspalten und Flussläufe. Peter Pfitzner' s Blick in die Natur ist ein skulpturaler. Der gebürtige Allgäuer begann seine künstlerische Ausbildung in der Holzbildhauerei in Oberammergau, die er als Holzbildhauergeselle beendete, bevor er nach München an die Kunstakademie ging. Dort, unter Robert Jacobsen (Bildhauerei) fand er zu einer stark durch skulpturale Ansätze geprägten Malerei und Formensprache. Selbst wenn einige Motive von einer technischen Welt erzählen, haben sie den Charakter des Organischen Städte und Häfen sehen auf Pfitzner's Bildern aus wie Pilze oder Zellgewebe, die in einem Gleichgewicht stehen. Seine gezeigte Natur nimmt die Rolle des Bildhauers ein. Durch sie zeigt uns Peter Pfitzner die Kraft, die den Dingen Form verleiht. Der Künstler greift die vegetative Langsamkeit der Natur auf und setzt sie in seiner Arbeitsweise um. Stetig, sukzessive bearbeitet er die, zu Beginn noch geschwärzten Platten mit der Kaltnadel, bis der Blick auf die unterste Schicht frei wird. Obwohl die Motive der Natur entlehnt sind, sehen wir durch die Art der Perspektive, dass der Mensch die zentrale Rolle spielt. Peter Pfitzner's Bilderwelt ist der Spiegel des Wesens eines Künstlers zu dessen Werk nichts hinzuzufügen ist. Paul Valentin Künstler in München


„Ich stehe auf der Sonnenseite des Lebens!“, sagte Philipp Fankhauser kürzlich. Tatsächlich: mit dreizehn Jahren behauptete er, er würde mal Bluessänger werden. Heute, vierzig Jahre später, hat er eine dreißigjährige Karriere als höchst erfolgreicher Bluessänger hinter sich.





Quadro Saxo - das sind die vier Saxophonisten Eva Albersdörfer, Franziska Praller, Sabrina Diny und Felix Steer. Unter der Leitung von Sebastian Bortolotti beweisen sie, dass klassische Musik keinesfalls „alt und staubig“ ist.



Der Berliner Maler RABE stellt seine neuesten Exponate vom 6. Oktober bis zum 28. Oktober 2018 in der Galerie lifeXpression aus und eröffnet die Ausstellung mit einer Vernissage am Fr. 5. Okt. um 19 Uhr. Der Maler RABE wird an diesem Abend alle Gäste begrüßen. Die Ausstellung findet diesmal in den erweiterten Galerieräumen der Galerie lifeXpression statt. Der Eingang befindet sich nun am Vorderhaus und die Ausstellungsfläche hat sich vergrößert. Anlässlich der Galerieerweiterung findet um 21.30 Uhr ein kleines Konzert der Indi-Rock Gruppe "Pale Palace" mit 4 jungen Musikern aus der Region statt. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenfrei, ebenso der Auftritt der Gruppe Pale Palace! Die Ausstellung ist an allen Wochenenden bis zum 28 Okt. Fr, Sa, So von 16 - 20 Uhr geöffnet. Parkplätze sind schräg gegenüber vor der Stadthalle reichlich vorhanden, sofern dort keine Veranstaltung stattfindet. Ausstellungsort: Galerie lifeXpression Frauensattlinger Str. 4 84137 Vilsbiburg Tel. 08741-5159149 RABE stammt aus München, bricht sein Akademiestudium 1989 ab, weil er die Wurzeln der europäischen Malerei in Italien erforschen will: Was ist das ursprüngliche Wesen eines Bildes? Was ist seine „Grammatik“? Diese Suche führt ihn zunächst nach Florenz und Arezzo, zu den Meistern der Frührenaissance. Dort findet er die Perfektion der Gestaltung von Bildfläche und Bildraum. In Venedig studiert er das grandiose Hell-Dunkel in der Farbe Tizians. Etwas später lässt er sich nach Rom treiben, um im Lebensfluss dieser klassisch-modernen Stadt Motive für seine Straßenszenen und Stadtlandschaften zu entdecken. Seine Malerei in Öl gibt er auf, als er eine Mischtechnik aus Acryl, Leim und verschiedenen neu auf den Markt gekommenen Gelsorten für sich entdeckt, die ihm einen reicheren Ausdruck seiner Möglichkeiten erlauben. Nach einem 7-jährigen Zwischenspiel in München, Atelier Schwabing, kehrt er mit seiner Familie 2006 in die Nähe von Rom zurück, wo er ein Atelierhaus baut. 2010 kommt es zu einer heftigen Veränderung in seiner Malerei, einer privaten und künstlerischen Neuerfindung. Eine spontane Neu-Wahrnehmung der Wirklichkeit, der sichtbaren und unsichtbaren zugleich, können sich nicht länger in einem klassisch-realistischen Stil ausdrücken. Der malerische Prozess, in dem Planung immer weniger eine Rolle spielt, entwickelt Bilder in Richtung einer dekonstruktiven street art Version der frühen Renaissance. RABE bricht die genaue Detailgestaltung mit dem Aufgreifen z.B. neuer Spraystile und verweist so auf die Vergänglichkeit der Kunst, paradoxerweise ohne dabei jemals auf die höchste klassische Bildeinheit der strahlenden Fläche verzichten zu müssen. Seine Malerei verwendet alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel ohne Rücksicht auf Herkunft oder vorgestellte Zuordnungen in einem freien Risikospiel der Energien, vor jedem Gedanken. Die Arbeit aus dem freien energetischen flow entspricht der Dynamik und dem Leben Berlins und spiegelt die Gegensätze des heutigen Zeitgeschehens. 2014 beginnt RABE eine Serie von „Berlin“-Bildern. Die Bewegungen und Turbulenzen der Metropole, ihre Geräusche, Lichter, Farben, Körper, Berührungen, die gesamte, sinnliche Inszenierung dieses betretbaren Gemäldes: all das spielt direkt in seine Malerei hinein. Im allround-listing der Wahrnehmungen endet die Beobachtung und versinkt im hellen, klaren Meer der Energie, die RABE als “pure female energy” empfindet. In seinen Gemälden verdichtet er sie immer öfter zu Frauenfiguren und Bildern des weiblichen Körpers.



Volare! Cantare! Italienischer Nachmittag mit Liedern zum Mitsingen Wer kennt sie nicht die italienischen „Gassenhauer“ von Adriano Celentano, Toto Cotugno, Paolo Conte und vielen anderen Interpreten, die schon beim Zuhören Urlaubs-gefühle wecken? Und wer hat nicht schon beim „Azzurro“ mitgesungen oder mangels Textkenntnis nur mitgesummt? „Radio Canta Con Noi“ (Klaus Timmer, Jeannette Lakèl und Thomas Mauerberger) hat für die Freunde des italienischen Schlagers die Lösung parat: Die Texte der beliebtesten italienischen Schlager werden den Gästen ausgehändigt oder können auf dem Smartphone aufgerufen werden und dann gibt es kein Halten mehr! Ob bei „Marina“ oder der „Festa sui Prati“ wird es zu hören sein, dass manch einer der sangesfreudigen Gäste der „Italiano Vero“ ist.


Das Trio besteht aus Klaus Timmer, Jeannette Lakèl und Thomas Mauerberger



„Des freien Waldes freies Kind“ Hinterleitige Musik und Geschichten Gemäß dem bayerischen Reinheitsgebot werden nur naturbelassene Zutaten verwendet. Das gilt sowohl für den Inhalt wie für die Aktivisten. Erdige, kantige Volksmusik, von Bayern bis Balkan und a bissl Barock. G´spuit auf der abgewetzten Zither, gsunga mit ungekünstelten Stimmen, wird das Alltägliche beschrieben, durchsetzt mit hintersinnigem Humor. Ois is echt, d´Musi und ihre G´schichten! Die Akteurinnen sind musikalisch in gegensätzlichen Genres tätig, Klassik und Latin-Jazz. Dazu gesellt hat sich der Hias, Andreas Wenger, Musikant, Rebell und ein naturbelassenes Original! Rita Brunner, Gesang, Zither, Geige – Irene Irchenhauser, Gesang, Hackbrett – Andreas Wenger, Gesang, Akkordeon




Ein Rotzlöffl ist laut Wörterbuch sehr schwer belehrbar, frech, zielsicher und eigensinnig. Man sagt, durch seine flippigen Sprüche und witzigen Gesten im Bühnenprogramm fällt ein Rotzlöffl immer auf. Er möchte gern im Rampenlicht stehen, denn da fühlt er sich am Wohlsten. Ansonsten ist er aber ein lieber und braver Zeitgenosse, der durch seine sympathische Art einen positiven Eindruck hinterlässt. Wer sich nun fragt, was so einen Rotzlöffl nun auf der Bühne ausmacht, der sollte sich das mal an einem unserer Auftritte etwas genauer anschauen. Denn wir glauben einfach, ein Rotzlöffl hat in erster Linie Spaß an der Musik. Stets nach dem Motto ! Boarisch – Rocken ! bringt er mit Lederhose und Krawatte von boarischer Musik bis hin zur Rockmusik alles zu einer rotzlöfflmäßigen Live-Show.


„Ladies and gentlemen, put your hands together, it’s showtime!“ Wenn San2 mit Bluesharp und seiner Soul Patrol die Bühne betritt, dann als Entertainer. Ein Soulman auf seiner Mission. Ein Showman, durch und durch! Seine Seele hat San2 dem Rhythm & Blues verschrieben, der Liebe und seinem Publikum. Groß und plakativ klingen die Songs, fahren rhythmisch in die Beine, lassen ihre Melodien in den Ohren der Zuhörer. Diese große, mitreißende Soul-Attitüde macht dabei so viel Spaß, wirkt so authentisch, dass man kaum glaubt, dass sie nicht direkt aus den legendären Motown-Hallen kommt. Nun, sie kommt eben aus dem Herzen. 2019 veröffentlicht San2 sein neues Album – das kommt daher wie ein Muscle-Car der frühen 1970er Jahre – zusammengesetzt aus Musikgeschichte, Blues und Bebop, auf einem klassischen Soul-Chassis gebaut und mit viel Rhythm & Blues unter der Haube. Tighter, polierter und doch weniger höflich klingen die 11 Tracks im Vergleich zur letzten Platte. San2 schreibt Songs, die er selbst gerne auf einer Party hören möchte. Vollkommen frei, ungezwungen und mühelos verbindet er Altes mit Neuem. Alles retro-Anmutende wird gleich wieder ins Hier und Jetzt befördert. Und nur einen Augenblick später findet man sich schon in einem anderen Soundjahrzehnt wieder. Es ist erstaunlich, wie trotz – oder vielleicht auch wegen? – dieser extremen Experimentierfreude ein in sich so schlüssiges, plakatives Album entstehen konnte. Klassische Bläsersätze werden mit einem stilechten Juno-60 Synthesizer ersetzt, Bluesharp und Gitarre spielen energiegeladene Unisono Riffs auf abgefahrene Boogie Rhythmen, dazwischen gibt es hingebungsvolle Balladen. Voller Leben, Liebe und Leid. Viel besser geht es nicht.




In Vilsbiburg eröffnet im Januar 2015 die erste Schauspielschule im Landshuter Raum. Jutta Kabutke leitet seit 25 Jahren die Ballettanzschule Vilsbiburg, wo sie junge Tanztalente auch für die weiterführenden Ballettakademien und Hochschulen ausbildet. Jetzt erweitert Sie ihr Unterrichtsangebot nun auch durch eine Bühnenschule, mit Kursen für Schauspiel, Sprecherziehung, Bühnenpraxis, Tanz und Gesang. Unterrichtet wird nach einem Schnuppertag immer in halbjährlichen Semesterkursen. Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 10-18 Jahren und an Erwachsene (1 und 2) von 18-99 Jahren. Die Kurse für Erwachsene finden im Theater statt, und einem Schauspielkurs zu dem man sich in jedem Alter anmelden kann. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Vorbereitung auf eine künftige Bühnenkarriere ist möglich, aber nicht das Wichtigste. Im Vordergrund stehen die Förderung von Kreativität, Phantasie und Sprache, Spass und Gemeinschaft. Im schuleigenen Theater können die jungen Künstler dann ihr Stücke auch zur Aufführung bringen. Unterrichtet wird auf über 600 qm mit einem Probensaal und einem großen Theatersaal. Hier können die Schauspieler ihr Talent auf die Bühne stellen.



Im Cineplex Vilsbiburg findet am Samstag und Sonntag, 16. und 17. September wieder die beliebe Schultüten-Auffüll-Aktion statt.



Ob Blasmusik, Big Band oder Altbairische - der "Musemoaster" fühlt sich in jeder musikalischen Stilrichtung hörbar wohl!



Shanti Powa ist nicht nur geographisch von Italien bis England gut vernetzt, sondern auch musikalisch nimmt uns das wieder neu formierte Orchester mit auf wunderschöne Ausflüge in die vielfältige Gegend der Musik. Das 2013 gegründete Combinat mit jetzt 10 Mitgliedern, bestehend u.a. aus Gitarre, Bass, Trompete, Saxophon, Posaune, DJ, Gesang und der einen oder anderen Überraschung, ist man nach dem letzten umjubelten Festivalsommer wieder bereit für neues Terrain. Mit Reggae, Dub, Hip Hop und Funk bis hin zu Balkan und Weltmusik, verschmolzen mit vielseitigen Stimmen zwischen den Reihen, begeistern Sie erfolgreich und unermüdlich ihr Publikum. Bunt, positiv und authentisch sind Sie und erobern so die Herzen. Sie begeistern alt und jung gleichermaßen. Immer wieder neu und anders, geht es mit Shanti Powa weiter auf Reisen und das mit dem Gedanken uns wachzurütteln, um nicht tatenlos am Weltgeschehen teilzuhaben. Etwas machen, gewaltlos, „inna shanti way“, so lautet die Devise. Nach Ihren kraftvollen und umjubelten Shows u.a. auf dem BoomTown Fair oder dem Rototom Sunsplash um nur zwei der erfolgreichen Auftritte zu nennen, sind die nächsten schon in Planung. Einziges Konzert von Shanti Powa in Deutschland 2019!!!! Seit gespannt, hier beim Mitanand 2019!


Biography Die Shitparade Volxmusik ohne Gummi Sie wollten schon lange wissen, welche Bedeutung „Patrona Bavariae“ für Songschreiber aus allen Herren Ländern hat und welche Grundlagen es braucht, um endlich Heavy Metal zu verstehen? Shitparade erklären das und viel mehr. Die niederbayerische Band in der ungewöhnlichen Besetzung Gitarre, Schlagzeug, Quetschn und Tuba macht ihr Konzert zur Bildungsveranstaltung. Hier werden bekannte Lieder und Melodien gnadenlos durch den Fleischwolf gedreht und dem Publikum so einiges abverlangt. Neben diversen Mitsing-Parts gibt sich die Band auch gerne interaktiv – wer hier nicht mitmacht, mitdenkt, mitlacht hat schon verloren. „Kufstein“ wird man nie wieder so hören wie vor einem Konzert der Shitparade, Metallica eigentlich auch nicht und Schlager sowieso nicht. Nicht nach einem fünfminütigen Medley, in das 30 Schlager verwurstet wurden – inklusive ausführlichem Schalalalala-Teil.



Bunte Musik im Fasching Verschiedene Ensembles der Musikschule präsentieren bunte Musik in lustigen Masken.






Eine Art New Blues, moderner Soul-Pop. Die Schwestern Lena und Sophie schreiben ihre Songs selbst - Musik, die mehr als eine Nacht lang im Ohr bleibt.



Das Nostalgie-Schauorchester "Tanzharmonie" widmet sicht seit mehr als 25 Jahren den charmanten Melodien und ironisch-doppeldeutigen Texten der Schlager aus den 20er und 30er Jahren. Lange bevor Max Raabe die Schlager der Goldenen 20er Jahre im großen Stil wiederbelebte, hatten sich in Velden an der Vils zwölf (damals noch) junge Musikerinnen und Musiker zusammengefunden, um ihrem gemeinsamen Interesse an der Musik der damaligen Zeit zu frönen. Anlass war ein klassischer Dachbodenfund: über 2000 Originalarrangements von Musik aus den 20er bis 50er Jahren. In monatelanger Probenarbeit wurde ein Konzertprogramm auf die Bühne gestellt und an einem lauen Juni-Abend des Jahres 1991 feierte man Premiere auf dem Altstadtfest in Landshut.


Sketche "Schmartfoun", "Chorprobe", und weitere Ausserdem Kostprobe aus dem Improtheater


Kurzbeschreibung


Nach dem sensationellen Erfolg beim Mitanand 2017, hier nochmal ein Nachschlag dieser genialen Band. The Fellow Travellers – mit viel Groove, Leidenschaft und Spielfreude holt die Landshuter Combo um den Sänger Sigi Zerrath wunderbare Highlights aus der Schatzkiste der Rockmusik hervor. Von The Meters bis J. J. Cale über Marvin Gaye zu Van Morrison reicht der Bogen des souligen Folk. Neben Sigi Zerrath an Gesang und Gitarre, verstärken die Band Stefan Amannsberger an akust. und elektrischen Gitarren, Richard Köll am Saxophon, die Rhythmussektion am Bass mit Harry Zdera und Schlagzeug Mane Lang.



Das TheaterBrettl Vilsbiburg (gegr. 2012) ist ein Laientheater mit einem Spielplan, der sich über das gesamte Winterhalbjahr erstreckt. Zur Aufführung kommen vorzugsweise Stücke aus dem Genre Boulevardtheater und seit der Spielzeit 16-17 auch Krimi-Dinner, in Kürze auch Kindertheater. Die frühere Disco Metropolis wurde in ein kleines gemütliches Theater für (je nach Aufführung) bis zu 100 Zuschauer umgestaltet.


Viel Lärm um Nix von William Shakespeare – Übersetzung und Fassung 2019 Heinz Oliver Karbus Graf Pedro und seine Begleiter Claudio und Benedikt sind die geborenen Gewinner. Auch ihren letzten Sieg wollen sie mit dem mächtigsten Mann der Region, ihrem Auftraggeber Leonhard gebührend feiern. Der lädt sie ein, gleich einen ganzen Monat das süße Leben auf seinem Landgut zu genießen. Als Claudio Hero, die Tochter des Hauses erblickt, verliebt er sich Hals über Kopf in sie, und als er erfährt, dass sie die einzige Erbin ist, setzt er alles daran ihre Hand zu gewinnen. Auf einem ausgelassenen Maskenfest gelingt es ihm mit Hilfe von Graf Pedro ihr Herz zu erobern, und auch Leonhard steht ihrer Hochzeit nicht im Wege. Im Gegensatz dazu wollen Leonhards verwaiste Nichte Beatrice und Benedikt gar nichts von Liebe und Ehe wissen. Seit sie sich kennen, lassen sie keine Gelegenheit aus, sich schlagfertige Wortgefechte zu liefern und sich gegenseitig auf den Arm zu nehmen. Beide sind dafür bekannt, dass sie im Umgang mit ihren Mitmenschen kein Blatt vor den Mund nehmen. So lacht Benedikt, als er von Claudio erfährt, dass er Hero heiraten will, ihn unverhohlen aus. Und Beatrice lässt an keinem Mann, schon gar nicht an Benedikt, auch nur ein einziges gutes Haar Um die beiden Streithähne eines Besseren zu belehren, will Graf Pedro Beatrice und Benedikt in die Liebesfalle locken. Gemeinsam mit seinen Begleitern, Leonhard und den Damen des Hauses spinnt er eine Intrige, um Benedikt zum Ehemann zu bekehren, sowie Beatrice eine Hochzeit schmackhaft zu machen. Hero und Claudio indes fiebern ihrer Eheschließung entgegen. Wäre da nicht Pedros verbitterter Halbbruder Don Juan, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das junge Glück durch eine heimtückische Gemeinheit zu zerstören. Die Komödie von William Shakespeare, in der es um Liebe und Intrigen, Wahrheit und Täuschung, Freundschaft und Verrat geht, wurde eigens für die Jubiläums-Spielsaison von Heinz Oliver Karbus neu in unsere Umgangssprache übersetzt. Ein Feuerwerk aus Wortwitz und Situationskomik verspricht einen fulminanten Theaterabend in Kleinhochreit.



Festliches Klavierkonzert mit Echopreisträger Tobias Forster Weitere Infos zu Tobias Forster auf seiner Homepage: www.tobiasforster.com






Die beiden Sängerinnen Kumiko Koike-Clausen (Sopran) und Ute Feuerecker (Mezzosopran) singen festliche Duette und Marienlieder von Schütz, Bach, Diabelli, Délibes, Rheinberger und Fauré. Angelika Hillebrand, Kirchenmusikerin in Unna, begleitet die Sängerinnen und stellt sich auch mit solistischen Orgelwerken vor. Der Eintritt ist frei.


Am Mittwoch, 14. Februar ist Valentinstag! Macht Euren Liebsten eine Freude und verbringt schöne Stunden im Kino.





Besetzung mit professionellen Musikern/innen, wie den beiden gebürtigen Veldenerinnen Dorothea Galler (Bratscherin im Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz) und Daniela Beer, geb. Galler (Stimmführerin 2. Geige im Mozarteum Orchester Salzburg), dem Geiger Florian Beer (Musik- und Geigenlehrer und Dozent der Streichergruppe des Landesjugendorchesters Salzburg) sowie Julia Ammerer-Simma (Mozarteum Orchester Salzburg und Camerata Salzburg) am Violoncello




Das erwartet Euch: •Top-Moderation durch Bernhard „Fleischi“ Fleischmann (BAYERN 3 Moderator) •Für die ersten 200 Online-Anmelder ein kostenloses hochwertiges Funktionsshirt •Gutschein für eine Maß Freibier (Kinder 0,5l-Getränk) am Veranstaltungstag einlösbar •Freibier für die drei teilnehmerstärksten Mannschaften: 100 l, 50 l, 20 l •Finisher-Medaille für alle Kinder beim Bambini- und Kinderlauf •Attraktive Preise für die schnellsten Läufer •Professionelle Chipzeitmessung inkl. Online-Urkunde, Finisher-Video und Ergebnis-App •Strecken- und Zielverpflegung Start und Ziel: Sportplatzgelände des SV Bonbruck, Ebenhauser Straße 4, 84155 Bonbruck Wettbewerbe und Startzeiten: http://www.sv-bonbruck.de/bonbrucker-volksfestlauf.html



Walter Habdank ist der Künstler des verbindlichen und gegenständlichen Ausdrucks: Für ihn balanciert der Mensch in der Spannung zwischen Extremsituationen wie Freude und Schmerz, Geborgenheit und Verlassenheit. In seinen Holzschnitten, Aquarellen und Gemälden hat der Maler dies immer wieder in Sinnbildern und Gleichnissen mythologischen oder biblischen Ursprungs dargestellt: Es sind Ur-Bilder menschlicher Existenz. Mit seinen Werken regt Walter Habdank seine „Bildbetrachter“, wie er oft sagte, dazu an, die gesamte Schöpfung anzunehmen, sich in der eigenen Befindlichkeit kritisch und ungeschminkt zu begegnen. Es ist eine Perspektive, die in Zuwendung und Trost besteht und den Einzelnen über sich selbst und sein Leben hinausweist. „Der Seher“ (Holzschnitt, 1987) scheint diese Sicht deutlich vor Augen zu haben. Wir laden sie herzlich zur aktuellen Ausstellung "Reflektion & Sinnbild" mit Holzschnitten von Walter Habdank ein. Am 29. März um 19 Uhr wird die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Vom 30. März bis zum 28. April ist die Ausstellung jeden Fr., Sa. und So. immer von 16 - 20 Uhr mit über 70 Exponaten des Künstlers geöffnet. Es handelt sich damit um eine der umfassendsten Einblicke in das Werk des renomierten Starnbergers Malers.


Dank ihm und seinem millionenfach geklickten Internet-Video kennt mittlerweile ganz Deutschland die Postleitzahl von Brunsbüttel. Doch Weiherer ist weit mehr als der „25541-Kasperl“. Er gilt als „Querkopf mit dem hinterhältigen Lachen des „Boandlkramers“, intelligenten Texten, mitreißender Musik und grandios bissigem Humor. Unermüdlich tourt Weiherer mit seiner preisgekrönten Mischung aus Liedermacherei und Kabarett durch den deutschsprachigen Raum. Ganz alleine mit Gitarre und Mundharmonika geizt er dabei nicht mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen.


Kunstgewerblicher Weihnachtsmarkt im Urbanhof Kunstausstellung : Monika Hillebrand


Weihnachtstheater im Gasthaus Rampl in Hinterskirchen


Werner Meier, der Meister des hintersinnigen Humors, schafft wie kein anderer leichtfüßig und verschmitzt den schwierigen Drahtseilakt zwischen ernsten Themen und guter Unterhaltung, jenseits von Schenkelklopfer-Klamauk und Zotendrescherei.


2011 gegründet zählt das Quintett um den charismatischen Frontmann Murat Kaydirma mittlerweilezu den profiliertesten Vertretern der Münchner Musikszene. Dabei sorgt die Band, die mit „Take The Walk“ ein vielbeachtetes Albumdebüt vorlegte, mit ihren Live-Performances für mächtige und mittlerweile bundesweite Furore (u.a als Support von AC/DC und Deep Purple). Klassisch besetzt mit Gitarre(n), Hammond, Bass, Schlagzeug und Gesang warten die fünf Musiker mit Rock’n’Roll pur auf. Dies gilt auch für das neue Album „Mood Machine“, auf dem die spielfreudige Formation stilistisch tief in die Rocktradition der späten sechziger und frühen siebziger Jahre eintaucht, dabei aber stets – und fernab jeglichen Retroverdachts – in der lebendigen Gegenwart verhaftet ist. So streuen Julian Frohwein und Pascal Fischer inspirierte Riffs und Soloeexkurse an Keyboards und Gitarre ein, während Franz Klein und Janis Gursky für die perfekte, rhythmische Bodenhaftung sorgen. Im Mittelpunkt des musikalischen Geschehens steht dabei stets Sänger Murat, der mit eindringlich rauem Timbre und voller gefühlvoller Leidenschaft die jeweiligen atmosphärischen Stimmungen der Songs auslotet.


Wer regelmäßig durch die medizinischen Fachmedien blättert, hat seinen Namen ganz sicher schon einmal darin entdeckt: Dr. Markus Wiesenauer. Für seine medizinischen Beiträge ist er mindestens genauso bekannt wie für seine Homöopathie-Vortragsveranstaltungen. So manch einer hat ihn bestimmt auch schon im Fernsehen entdeckt: In medizinischen TV Sendungen ist Dr. Wiesenauer nämlich ein gern gesehener Gast. Seit 25 Jahren ist Dr. Markus Wiesenauer in seiner Praxis in Kernen als Facharzt für Allgemeinmedizin tätig. Dabei zählt längst nicht nur die klassische Allgemeinmedizin zu den Steckenpferden des studierten Mediziners und Pharmazeuten. Seine Begeisterung für die Homöopathie, Naturheilverfahren und die Umweltmedizin spiegelt sich in seinen Zusatzqualifikationen in diesen Fachbereichen wider.


Boarisch Kabarett und Comedy


Wiggerl, Boarisch Kabarett aus Berglern - www.wiggerl-live.de Julian Wittmann, Liedermacher aus Lengdorf - www.julian-wittmann.de Tobias Öller, Musik Kabarett aus Mainburg - www.tobias-oeller.de Christopher Stewens, Hofzauberer aus Landshut - www.zauberer.la



Die „Wolpis“ sind dafür bekannt, dass sie mit ihren Liedern gute Laune verbreiten. Sie singen alle ihre Stücke ohne Instrumente als Begleitung. Dennoch schaffen sie es, allein durch ihre Stimmen den Saal auszufüllen. Das gelingt ihnen einerseits durch die mittlerweile 50 Sängerinnen und Sänger und andererseits auch durch spezielle Arrangements. Diese lassen sie von professionellen Musikern schreiben.


Yoldas lässt exotische, orientalische Klänge aus der traditionellen türkischen Musik mit groovig-erdiger Rockmusik des Okzidents verschmelzen. Yoldas – was aus dem Türkischen übersetzt „treue Weggefährten“ bedeutet – sind mit ihrem Drummer Niyazi Ertugrul, dem Sänger, Saz- & Oud-Spieler Mehmet Bayrak, dem Gitarristen Gerhard Schlereth, dem Bassisten Martin Ketzer, demTrompeter Valentin Goderbauer und dem Saxophonisten Claudio Temporale die würdigen Nachfolger sowie Bannerträger dieser türkisch-deutschen Bewegung.


Raus aus der Schule und rein ins Kino: denn dort gibt es die Belohnung fürs Büffeln.